Bautätigkeit im Landkreis steigt weiter

2013 wurden 417 Bauvorhaben für Einfamilienhäuser verzeichnet

Nach wie vor gute Zeiten für das Baugewerbe: Im letzten Jahr stieg die Bautätigkeit im Landkreis Pfaffenhofen weiter an. „Insgesamt wurden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bauverwaltung 2.264 Bauanträge und sonstige Verfahren (z. B. Nutzungsänderungen, Bauvoranfragen, Kiesabbauanträge etc.) registriert“, so Christian Röck, Leiter der Bauabteilung am Landratsamt Pfaffenhofen. Dies bedeutet eine Zunahme um 39 Bauverfahren im Vergleich zum Jahr 2012.

Die häufigste Bauform bei den Wohngebäuden bildet das Einfamilienhaus (2013: 417). Wohnbauvorhaben insgesamt wurden im letzten Jahr im Landkreis Pfaffenhofen 873 verzeichnet, darauf folgen industrielle und gewerbliche Bauten mit 223, Nebengebäude mit 221 sowie landwirtschaftliche Bauten mit 61 Anträgen. In 726 Fällen wurde eine Baugenehmigung beantragt, 232 Anträge wurden als Bauvoranfrage gestellt und 160 Anträge liefen im Freistellungsverfahren.

Im Kalenderjahr 2013 hatte das Bauamt am Landratsamt Pfaffenhofen außerdem zu insgesamt 201 Bauleitplanverfahren und sonstigen Planverfahren Stellung zu nehmen bzw. vorgelegte Verfahren im Rahmen von Genehmigungsverfahren zu prüfen. Im Vergleich zum Jahr 2011 hat sich die Zahl der Verfahren hier nahezu verdoppelt.

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar