Pfaffenhofen -Landkreis u. Kreisstadt

Der größere Teil von Hopfenhausen

Peinliches Gehudel um Bürgerversammlung

Die Druckerschwärze für die vom Bürgermeister in der Zeitung angekündigte Bürgerversammlung war noch nicht richtig trocken, da wurde die erste Versammlung bereits abgesagt. Vom betroffenen Gastwirt. Die Stadt hatte schlichtweg vergessen dort zu reservieren. “Wenn die bei uns einfach nicht nachfragen ob es bei uns terminlich geht” meinte Paula Schlierf vom Nöttinger Gasthof Schlierf, “dann müssen die eben an einem …

weiterlesen »

Zwischenzeugnis – Nur keine Panik

Die Halbjahres-Zeugnisse der Geisenfelder Schulen sind geschrieben und werden am Freitag Vormittag an die Schüler ausgehändigt. 510 Zeugnisse an der Volksschule und 750 Zeugnisse an der staatlichen Realschule. Keine Panik meint “Bürgersicht.de” und versucht etwas Hilfestellung zu geben. Nachfolgend finden sie KummerNummern für Schüler und Eltern, Einsichten, Ansichten und Ratschläge von Pädagogen. Unter nachfolgenden “Nummern gegen Kummer” des Kinderschutzbundes können …

weiterlesen »

Petition Flurbereinigung

Petition Flurbereinigung – Petition Flurbereinigung: Über ungelegte Eier konnte man nicht beraten! Wie am Mittwoch ein Teilnehmer des Ausschusses “Bürgersicht.de” gegenüber mitteilte, wurde diese Petition “einfach zu früh gestellt”. Über die Petition konnte heute Vormittag im Bayerischen Landtag nicht entschieden werden (Erledigt mit Erklärung) da man keine Grundlage zu einer Entscheidung hatte. Es liege zum jetzigen Zeitpunkt weder ein Flurbereinigungsverfahren …

weiterlesen »

Geisenfelds Kleinkinder wg. fehlender Impfstoffe die Leidtragenden der Schweinegrippen-Hysterie?

Ein Gastbeitrag von Dr. Lorenz EBERLE, Allgemeinarzt Geisenfeld Die Schweinegrippe hat ungeahnte Folgen. Wegen der lukrativen Massenproduktion des Schweinegrippe-Impfstoffes kommt es nun zu kritischen, besorgniserregenden Nebenwirkungen. Auch in Geisenfeld. Die Herstellung von gewöhnlichen Impfdosen für Kinder wurde vernachlässigt: Sieben wichtige Impfstoffe für Kinder sind zur Zeit nicht mehr lieferbar. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ (FAS). “Am meisten Sorgen macht …

weiterlesen »

Der “Rechts”- Weg zur Umgehungsstraße

Die Stadt will noch im Frühjahr in das Planfeststellungsverfahren für die “Nordumfahrung”, so Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter in der Presse. Für etwa ein Drittel der benötigten Fläche hätte man “fixe” Zusagen. Diese Aussage dürfte ebenso “fix” sein wie seine früheren Aussagen, die Nordumgehung komme nur “wenn wirklich feststeht, dass auch die Südwestspange kommt”. Nachdem die Geisenfelder Bürger durch “Bürgersicht.de” erstmals …

weiterlesen »

Umgehungsstraße bekommt schon vor dem Bau erste Risse

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Was macht man eigentlich auf einer Veranstaltung, die vermeintlich öffentlichkeitswirksam abgesagt wurde? Man langweilt sich in einem leeren Raum zu Tode! So ähnlich dürften zumindest die Tagträume eines Zeitungsschreibers und die Wunschvorstellung einiger Stadtpolitiker ausgesehen haben. Doch erstens kommt es anders und zweitens als manche denken. Die vom Kreisverband der Pfaffenhofener GRÜNEN ursprünglich angesetzte, …

weiterlesen »

Infoveranstaltung zur Nordumgehung findet statt

(update dazu: Bericht zur Veranstaltung am Dienstag Nachmittag -ca. 16:00 Uhr / Eines vorweg: Sie war super) ———————————————————————————– Hallo liebe Leser der örtlichen “Zeitung”. Haben sie das von der Absage der Informationsveranstaltung “Umgehungsstraße Geisenfeld” in der Wochenendausgabe gelesen? Und in der gleichen Ausgabe die Anzeige mit der Einladung zu eben dieser Veranstaltung? Wir können sie beruhigen: Selbstverständlich findet diese Veranstaltung …

weiterlesen »

Keinen Respekt vor dem eigenen Ersprochenen

Seit 21 Monaten im Amt, annähernd 2 Jahre, und immer noch keine Bürgerversammlung unter Christian Staudter. Vernachlässigt er seine jährlichen Pflichten gegenüber den Bürgern, weil seine früheren Aussagen im Widerspruch zu seinen jetzigen stehen? “Kamera an, Ton an, fertig.” Und der Mann in dem grauen Anzug und der etwas großväterlichen Krawatte legte los: “Sobald feststeht, dass es auch mit der …

weiterlesen »

Suizide in Deutschland rückläufig, jedoch höher als Zahl der Verkehrstoten

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Die Zahl der Suizide ist in den letzten drei Jahrzehnten deutlich zurückgegangen. Die Regionen mit den höchsten Suizidraten liegen in Sachsen und Bayern. Der Landkreis Pfaffenhofen liegt dabei im bayerischen Mittelfeld. Das belegt die aktuelle Deutschlandkarte, die das Leibniz-Institut für Länderkunde jetzt auf http://aktuell.nationalatlas.de veröffentlicht hat. (Leipzig, Berlin) – Die Zahl der Suizide hat …

weiterlesen »

Kontroverse um eine Umgehungsstrasse.

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Auf Einladung des Pfaffenhofener Kreisverbandes Bündnis 90 / Die Grünen versammelten sich am Samstag, 23.Januar 2010 ca. 50 Geisenfelder Bürger um sich über den Trassenverlauf der geplanten Geisenfelder “Nordumgehung” zu informieren. Zwei Tage vor dieser Informationsveranstaltung, die in der örtlichen Presse etwas reißerisch als Treffen der “Gegner” bezeichnet wurde, kam es wegen dieser Umgehungsstraße …

weiterlesen »

Eine Stadt liefert ihre Bürger ans Messer

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Am 15. Oktober 2009 fasst der Geisenfelder Stadtrat auf Betreiben des Bürgermeisters einen Beschluss, an den noch mancher Bürger in ohnmächtiger Wut denken wird. Die Stadt wird danach eine Zweckvereinbarung mit dem Zweckverband kommunale Verkehrsüberwachung Südostbayern schließen, um den fließenden Verkehr zu überwachen. Damit erklärt die Stadt alle ihre am Straßenverkehr teilnehmenden Bürger zum …

weiterlesen »

Jugendparlament – 9 aus 16 werden Sprachrohr der Geisenfelder Jugend

Der Startschuss zur Wahl des Geisenfelder Jugendparlamentes ist gefallen. Bereits vor über einem Jahr. Nach 17 Monaten darf nun auch gewählt werden. Von 20. Januar bis 28. Januar 2010 kann an unterschiedlichen Orten in Geisenfeld gewählt werden. (Link zur Vorstellung der Kandidaten) “Der Stadtrat beschließt, ein Jugendparlament einzurichten“. So lautete der einstimmige Beschluss des Geisenfelder Stadtparlaments vom 18. September 2008. …

weiterlesen »

Wissen die im Stadtrat überhaupt was sie da tun?

Der schlampige Umgang des Stadtrats mit einer Rechtsvorschrift. “Ja wenn man sich bei der Arbeit unserer Verwaltung auf gar nichts mehr verlassen kann, dann können wir Feierabendstadträte uns gleich als hauptberufliche Stadträte anstellen lassen”. So die Äußerung mehrerer Stadträte im Gespräch mit Bürgersicht.de auf die Feststellung, der Geisenfelder Stadtrat arbeite auf der Grundlage einer “schlampigen” Geschäftsordnung.  Schlampig deshalb, weil sie …

weiterlesen »

Regen kostet jetzt extra

Demnächst flattert den Geisenfelder Haus- u. Grundbesitzern neue Gebührenbescheide für die Abwasserberechnung ins Haus. Dazu wurde eine neue Entwässerungssatzung und die dazugehörige Beitrags- und Gebührensatzung zur EWS (Entwässerungssatzung) im Stadtrat einstimmig beschlossen. (Sitzung vom 10.12.09) Die Stadt Geisenfeld ist auf Grund der Rechtssprechung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofes gehalten, die bisherige Abwassergebühr zu splitten. (Entscheidung vom 31.03.2003, Az: 23 B 02.1936 und …

weiterlesen »

Das leblose Herz der Stadt

Jede Stadt, die auf sich hält, hat einen oder mehrere zentrale Plätze, auf denen sich ein großer Teil des öffentlichen Lebens abspielt. Hier begegnen sich die Bürger, kaufen ein, diskutieren, feiern, sitzen in Cafes, demonstrieren, erleben Attraktionen. Dafür gibt es zehntausend Beispiele: den Bismarckplatz in Regensburg , den Marienplatz in München, die Piazza Navona in Rom , den Waltherplatz in …

weiterlesen »

Das Gespenst der Enteignung

oder der Kontrollverlust des Geisenfelder Bürgermeisters Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Es war eine filmreife Szene. Ein Stadtbürgermeister betritt ungebeten einen Versammlungsraum und mischt sich in die nicht öffentliche Ausschusssitzung einer Jagdgenossenschaft.Zu diesem Treffen waren der gewählte Jagdausschuss sowie die Landwirte, die größere eigene Flächen noch selbst nutzen, geladen. Es ging um die Vor- und Nachteile einer Flurbereinigung und …

weiterlesen »