Dreifachsporthalle – 407.769,86 Euro für Außenanlagen

Lesedauer < 1 Minute

Der Bau- und Vergabeausschuss hat in seiner letzten Sitzung den Auftrag für die Außenanlagen an der neuen Dreifachsporthalle beim Schulzentrum Geisenfeld an die Firma Majuntke GmbH & Co. KG vergeben.

Mit 407.769,86 Euro hat die Mainburger Firma das günstigste Angebot abgegeben und daher den Zuschlag erhalten. Der Auftrag für die Außenanlagen beinhaltet die Freianlagen für die Sporthalle mit Allwetterplatz und Parkplatz Süd, den Lehrerparkplatz der Realschule nördlich der Sporthalle und die Sanierung des bestehenden Gehwegs. Die Vergabesumme liegt um rund 58.000 Euro oder 12,5 % unter der Kostenberechnung.

Insgesamt sind bei der neuen Sporthalle rund 96 % der Aufträge vergeben.

Über nonbescher

Check Also

Aus dem Paralleluniversum einer unterkomplexen AfD-Schriftführerin aus Manching

Infektionsschutzgesetz bedeute: Kinder weg, Lebensmittel auf Zuteilung, Merkel-Herrschaft. ----- Wir leben in einer Zeit in der Bereiche verschwimmen, allgemein zugängliche Infos sich den Weg durch ideologisch vereinfachende Sichtweisen zum unterkomplex arbeitenden Enddarm einer begrenzten Auffassungsgabe bahnen, um am Ende als gequirlte Scheiße im Internet zu landen.

Schreibe einen Kommentar