Vielen Bürgern reicht es! Und das wollen sie nun auch weltweit zeigen

EMPÖRT EUCH – Weltweiter Aktionstag am 15 Oktober

Lesezeit: 2 Minuten

Nach der heutigen Zustimmung zum erweiterten Euro-Rettungsschirm, “Merkels Mehrheit für einen Tag“, wie die “ZEIT” titelt, bürgt die Bundesrepublik Deutschland zukünftig mit 211 Milliarden – fast doppelt so viel wie bislang. Doch sollte jetzt ein Euroland tatsächlich pleite gehen, so die “süddeutsche.de“, kämen auf den Bundeshaushalt milliardenschwere Zusatzbelastungen zu, die künftigen Generationen das Leben erheblich erschweren könnten.

Bei der Euro-Debatte habe Finanzminister Schäuble eine Disziplin bis zur Perfektion weiterentwickelt: Rede so geschickt an der Sache vorbei, dass dir sogar gröbste Halbwahrheiten später nicht als Lüge ausgelegt werden können! Und: Diskreditiere die Motive deiner Gegner!, beschreibt die “Süddeutsche” das Verhalten des deutschen Finanzministers.

Bundestagsabgeordneter und Euro-Gegner Frank Schäffler (FPD) vor der Abstimmung in der heutigen Bundestagsdebatte: “Die Staats- und Regierungschefs haben längst einen kollektiven Rechtsbruch verabredet, weil sie gegen die EU-Klausel verstoßen, Schulden anderer Länder nicht zu übernehmen“.

Attac ruft deshalb in Deutschland dazu auf, am 15. Oktober aktiv zu werden, der Empörung über den immer weiter um sich greifenden Demokratienotstand kund zu tun und ein Zeichen der europäischen Solidarität zu setzen.

Internationaler Aufruf für den 15. Oktober von “Democracia Real Ya!“= “Echte Demokratie Jetzt” (dt. Übersetzung)

“Am 15. Oktober werden wir Bürgerinnen und Bürger der ganzen Welt auf die Strasse gehen, um unsere Empörung über den Verlust unserer Rechte zu zeigen – Rechte, die uns durch ein Bündnis zwischen grossen Unternehmen und der politischen Klasse entzogen werden. Wir von der Bewegung «Democracia Real Ya!» laden euch ein, an dieser friedlichen internationalen Protestaktion teilzunehmen, indem ihr euch unserem Aufruf anschliesst oder indem ihr eure eigenen Aufrufe für dieses Datum erlässt. Es ist der Augenblick gekommen, die Stimme zu erheben. Unsere Zukunft steht auf dem Spiel, und niemand kann der Kraft von Millionen von Menschen trotzen, wenn sie sich in gemeinsamer Absicht vereinen.

Hier das Manifest zum 15. Oktober 2011 ausführlich im Wortlaut.(deutsch)

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=4y3X2VFruLM&feature=player_embedded[/youtube]

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

Wie Propaganda wirkt – Beispiel Beendigung des Zweiten Weltkrieges

Von „Orwell´schen Gedächtnisslöchern“