Energiewende im Landkreis – Datenbank wird erstellt

Im Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm soll die Energiewende nicht nur vom Landkreis und den Kommunen aktiv betrieben werden. „Die Energiewende kann nur erfolgreich sein, wenn ein gesellschaftliches Netzwerk entsteht und die Idee in den Köpfen und Herzen der Menschen verankert wird“, so Landrat Martin Wolf.

Dazu gehöre auch, den Bürgerinnen und Bürgern eine Übersicht der Energiefachberater und –firmen zur Verfügung zu stellen. Geplant ist die Veröffentlichung dieses Verzeichnisses auf der Internetseite des Landkreises Pfaffenhofen. So kann auch den Landkreisbürgerinnen und -bürgern die Suche nach passenden Antworten auf die Frage nach Energiesparpotentialen der eigenen Gebäude, bei Änderung des eigenen Verhaltens oder mittels Ersatz alter Haushaltsgeräte erleichtert werden. Martin Wolf: „Die Energiewende kann nur dann gelingen, wenn neben erneuerbaren Energiequellen auch vorhandene Energieeinsparpotentiale erkannt und genutzt werden.“

Deshalb bittet die Landkreisverwaltung Energiefachberater und -firmen bei Interesse ihre Kontaktdaten (Firmenname, Anschrift, Telefon, Internet- und Mailadresse) sowie eine kurze Beschreibung Ihres Tätigkeitsfeldes per Mail oder Post an

melanie.herberichs@landratsamt-paf.de

bzw. Landratsamt Pfaffenhofen, Melanie Herberichs, Hauptplatz 22, 85726 Pfaffenhofen bis spätestens 29.02.2012 zu melden und gleichzeitig das Einverständnis zur Veröffentlichung der Daten zu geben.

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen

Schreibe einen Kommentar