Erfolgreich – Schüler der Adolf-Rebl-Schule bei Special-Olympic

Pfaffenhofner Sportler errangen Gold-Silber- und Bronze-Medaillen

Gemeinsam sind wird stark“ war das Motto der diesjährigen Special-Olympics-Spiele, die vom 19. bis 23. Mai 2014 in Düsseldorf stattfanden. Aus der Adolf-Rebl Schule in Pfaffenhofen konnten drei Schüler und zwei ehemalige Schüler bei den nationalen Spielen für Menschen mit einer geistigen Behinderung gemeldet werden, diese gewannen insgesamt fünf Medaillen in Gold, Silber und Bronze. Zwei 4. Plätze waren auch dabei.

Trainiert wurden die Schüler von der ehemaligen Mitarbeiterin der Adolf-Rebl-Schule Magdalena Konrad und der derzeitigen Mitarbeiterin Daniela Raasch im Rahmen des Kooperationsprojektes Sport nach 13 Uhr. Unterstützt wurden sie dabei vom Tennisverein TCP unter der Leitung von Tennisclubchef Klaus Wyrwich.

Kürzlich fand die Siegerehrung der Special-Olympics–Sieger in der Adolf-Rebl-Schule statt. Mit dabei waren nicht nur Mitschülern, Eltern und Kollegen der Sportler sondern auch die Trainer Hans-Joachim und Magdalena Konrad, Klaus und Gerda Wyrwich vom Tennisclub Pfaffenhofen, Landrat Martin Wolf, der Geschäftsführer des HPZ Pfaffenhofen Franz Schreyer und Schulleiterin Andrea Eichler.

Die erfolgreichen Sportler (oben v.l.n.r.) Andreas Ottilinger, Salvatore Famao, Florian Grünberger, Kaan Ucak und Florian Wallerer nahmen die Gratulationen von (unten v.l.n.r.) Geschäftsführer Franz Schreyer, Landrat Martin Wolf, Hans-Joachim Konrad, Elisabeth Grünberger, Magdalena Konrad, Klaus Wyrwich, Peter Ottillinger und Schulleiterin Andrea Eichler entgegen.
Die erfolgreichen Sportler (oben v.l.n.r.) Andreas Ottilinger, Salvatore Famao, Florian Grünberger, Kaan Ucak und Florian Wallerer nahmen die Gratulationen von (unten v.l.n.r.) Geschäftsführer Franz Schreyer, Landrat Martin Wolf, Hans-Joachim Konrad, Elisabeth Grünberger, Magdalena Konrad, Klaus Wyrwich, Peter Ottillinger und Schulleiterin Andrea Eichler entgegen.

Sie sind großartige Botschafter unseres Landkreises“, gratulierte Landrat Martin Wolf den Schülern zu ihren besonderen sportlichen Leistungen. Einen besonderen Dank richtet er an die Teambegleiter Magdalena Konrad, Hans-Joachim Konrad, Elisabeth Grünberger und Peter Ottillinger.

Die Teilnahme war für alle Beteiligten ein großes sportliches Ereignis“, resümierte Franz Schreyer, Geschäftsführer des Heilpädagogischen Zentrums (HPZ). So entstand ein Gruppenfoto mit Daniela Schadt, der Lebensgefährtin des Bundespräsidenten und Schirmherrin der Special Olympics. Ebenso kam es zu Begegnungen und Spielzeiten mit zwei Tennisprofis vor Ort.

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen