Erstes Bergwacht-Video zur Bergung aus der „Riesending-Schachthöhle“

Der Transport des verletzten Höhlenforschers kommt gut voran. Der Trupp erreichte mit dem Verunglückten bereits Biwak 3 in rund 700 Metern Tiefe, wie die Bergwacht am Montagvormittag mitteilte.

[youtube]http://youtu.be/lWkuZ6pB6YA[/youtube]

Über web36

Check Also

Eine Diskussion zu Corona im Bay. Fernsehen – „Querdenken“ ist an allem schuld.

Oder wie freudig erregt der BR-Chefredakteur Christian Nitsche auf das Wort „Rechtsextremisten“ reagieren kann.