Erstes Bergwacht-Video zur Bergung aus der „Riesending-Schachthöhle“

Der Transport des verletzten Höhlenforschers kommt gut voran. Der Trupp erreichte mit dem Verunglückten bereits Biwak 3 in rund 700 Metern Tiefe, wie die Bergwacht am Montagvormittag mitteilte.

[youtube]http://youtu.be/lWkuZ6pB6YA[/youtube]

Über nonbescher

Check Also

Ist das Virus katholisch und macht Weihnachten eine Pause

Die Unlogik einer bayerischen Corona-Verordnung