Geisenfelder Gewerbesteueraufkommen um 38 % eingebrochen

Alle Landkreisgemeinden zusammen verzeichnen dagegen eine Steigerung um knapp 30%.

Obwohl die Zahlen der Halbjahresauswertung für Geisenfeld bereits negative Vorzeichen aufwiesen, tönte Bürgermeister Staudter noch im Juli 2013 davon, mit den jährlich 5 Millionen Euro Gewerbesteuereinnahmen der Geisenfelder Betriebe können wir in Geisenfeld  „fast jedes Jahr eine Dreifach-Sporthalle bauen“. (Siehe dazu den “Bürgersicht”-Artikel : Bürgermeister Staudter beziffert die Ertragskraft Geisenfelds in der Öffentlichkeit völlig falsch)

Nun legte das Landratsamt die Endabrechnung für das Gesamtjahr vor: Das Gewerbesteueraufkommen in Geisenfeld brach im Jahr 2013 gegenüber dem Vorjahr um knapp 40 Prozent, von 6,1 Millionen Euro auf 3.7 Millionen Euro ein.

Gegenüber einem gestiegenen Gewerbesteueraufkommen im Großteil der 19 Gemeinden im Landkreis..

Gewerbesteueraufkommen 2012 zu 2013

1. – 4. Quartal

Gemeinde

2012

2013

Mehrung

 

 

Minderung

Baar-Ebenhausen

1.673.396

2.464.157

790.761

Ernsgaden

621.076

1.026.698

405.622

Geisenfeld

6.133.894

3.789.128

-2.344.766

Gerolsbach

442.007

594.488

152.481

Hettenshausen

488.047

756.152

268.105

Hohenwart

1.520.869

1.872.161

351.292

Ilmmünster

286.956

222.304

-64.652

Jetzendorf

778.387

1.236.272

457.885

Manching

2.701.762

4.380.209

1.678.447

Münchsmünster

1.010.406

2.166.937

1.156.531

Pfaffenhofen

10.283.422

14.340.121

4.056.699

Pörnbach

445.037

432.492

-12.545

Reichertshausen

671.971

647.951

-24.020

Reichertshofen

1.669.035

3.531.987

1.862.952

Rohrbach

1.607.750

1.669.266

61.516

Scheyern

770.265

710.291

-59.974

Schweitenkirchen

2.355.934

2.656.313

300.379

Vohburg

884.260

2.797.008

1.912.748

Wolnzach

3.859.079

3.809.475

-49.604

Summe

38.203.553

49.103.410

13.455.418

-2.555.561

Mehrung

10.899.857

(= + 28,5%)

Wie Landrat Martin Wolf kürzlich mitteilte, ist das Gewerbesteueraufkommen im Landkreis Pfaffenhofen 2013 gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen.

Die 19 Landkreiskommunen kamen nach der neuesten Statistik auf Gesamteinnahmen von 49.103.410 Euro. Dies bedeutet gegenüber dem Jahr 2012 (Istaufkommen 38.203.553 Euro) einen Anstieg um 10.899.857 Euro (= 28,5 %). „Das ist ein nach einem Jahr Verschnaufpause wieder ein Schritt nach vorne. Die Leistungen der Unternehmen sorgen maßgeblich dafür, dass Gemeinden und Landkreis ihre öffentlichen Aufgaben vollumfassend erfüllen können.“, zollt Martin Wolf den Unternehmen Respekt.

Zusammen mit der sehr niedrigen Arbeitslosenquote sei diese Entwicklung sehr erfreulich. Spitzenreiter bei der Zunahme der Gewerbesteuer ist Pfaffenhofen (+ 4.056.699 Euro), gefolgt von Vohburg (+ 1.912.748 Euro), Reichertshofen (+ 1.862.952 Euro) und Manching (+ 1.678.447 Euro).

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar