Gesittet – Hausarztdemo bei FDP Neujahrsempfang in Geisenfeld (VIDEO)

“Ich bin auch ausgestiegen” bemerkte Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch gegenüber einem gegen die FDP demonstrierenden Geisenfelder Hausarzt. Auf die Nachfrage, ob er damit den Ausstieg aus der FDP meine, erinnerte Bayerns Wissenschaftsminister an seine Zeit als Zahnarzt. In dieser Funktion sei er aus “dem kassenärztlichen, zahnärztlichen System ausgestiegen“.

An die Demonstrierenden gerichtet meinte er, das sei “Hundertprozentig in Ordnung was sie da machen“. Als Wissenschaftsminister sei er in Bayern zwar nicht der richtige Ansprechpartner für die Hausärzte, versprach jedoch per Handschlag,  sich bei der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) über den aktuellen Stand zu informieren.

Mit einem “Danke, das sie gekommen sind” verabschiedete sich Staatsminister Heubisch von der Handvoll Demonstranten und den Minusgraden im Außenbereich vor dem Tagungsraum. Im Tagungsraum erwarteten ihn etwa 25 FDP Mitglieder … und Geisenfelds Bürgermeister Staudter. Mit dem Goldenen Buch der Stadt unter dem Arm, wartete er auf die prominente Unterschrift eines bayerischen Staatsministers.

In Geisenfeld kommt eben zur Not das Rathaus zum Prominenten.

[media id=84 width=560 height=315]

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar