Grundstücke billig abzugeben – Umgehungsstrasse steht vor dem AUS

Lesezeit: 2 Minuten

Die von der Regierung in München machen es dem Geisenfelder Bürgermeister derzeit nicht leicht. Nach dem vom Bürgermeister vermuteten “Politikum” des “feindlichen” Neubaus einer Realschule im benachbarten Mainburg, kam es Stunden später noch härter für ihn.

Die für ihn so wichtigen Umgehungsstraßen Geisenfeld Nord und Süd will ihm der Freistaat nun nicht bauen oder bezuschussen.

Seine von ihm Hände ringend erwartete Einstufung in Dringlichkeitsstufe 1 des neuen Ausbauplans, wurde im Entwurf der Obersten Baubehörde  auf die Dringlichkeitstufe 2 abgestuft. Damit wird es zumindest in den nächsten 10 Jahren für die betroffene Staatsstraße südlich und einen Teil der Bundesstraße 300 nördlich von Geisenfeld keinen Ausbau zur Ortsumfahrung geben.

Nach Ansicht von Beobachtern sind Änderungen an diesem Entwurf nicht mehr zu erwarten. Diese Herabstufung hätte auch zur Folge, sollte die Stadt Geisenfeld eine Nordumfahrung in Eigenlast bauen, müßten die Kosten dafür ohne Zuschuss des Freistaates von der Stadt allein geschultert werden. (Einen Zuschuss gäbe es dafür nur, wenn eine Südumgehung vom Freistaat gebaut würde. Was jetzt nicht der Fall sein wird)

Was nicht wenige erwartet haben, tritt nun ein: Erklärungsnot beim Bürgermeister. Da der endgültige, 10 Jahre gültige Ausbauplan erst in einigen Monaten veröffentlicht wird, darf man sich in Geisenfeld auf skurile Hilferufe (Gauweiler hilf) und verschiedenste Ausstiegserklärungen aus dem Rathaus freuen. Selbst mit zugeknöpftem Sakko, dürfte der Bürgermeister dabei sehr komisch wirken.

Wie der, in der Causa Umgehungsstrasse sehr voreilig und engstirnig handelnde Bürgermeister aus dieser Nummer unbeschadet rauskommen will, (mangelde Bürgerbeteiligung, unnütze Grundstückskäufe, usw) wird sich zeigen.

Wie es soweit kommen konnte, kann man hier auf “Bürgersicht” nachlesen. Scrollt man auf dieser Seite bis zur Rubrik “Schlagwörter” in der rechten Spalte, klickt darin auf das Wort “Nordumgehung” (oder Nordumfahrung, Umgehung oder Bürgermeister) kann man alle Artikel aufrufen, die sich mit dem Vorgang “Umgehungsstrasse” beschäftigten. Viel Spaß dabei!

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

Auswirkung von Politik – Etwas was den meisten Deutschen Angst macht.

Die Neue Studie „Die Ängste der Deutschen 2019“