Kandidaten – SPD in PAF hat sie schon, FDP Rohrbach noch nicht

Vorbereitungen zur Kommunalwahl 2014 in vollem Gange

Die SPD in Pfaffenhofen hat es bereits hinter sich, in Rohrbach hat es die FDP noch vor sich: Die Stadt- und Gemeinderäte nominieren.

Michael Schweiger, Gemeinderat und Ortsvorsitzender der FDP Rohrbach lädt am Freitag, den 17. Januar 2014 um 19 Uhr ins Gasthaus “Alter Wirt” in Rohrbach zur Aufstellungsversammlung für die Kommunalwahl am 16. März 2014 ein. Alle Rohrbacherinnen und Rohrbacher sind herzlich willkommen und dürfen sich gerne aktiv und passiv beteiligen.

Das hatte die SPD in Pfaffenhofen bereits hinter sich. Am Abend des 9. Januar wurde deren Liste der Stadtratskandidaten von den Mitgliedern bestätigt. Angeführt vom amtierenden Bürgermeister Thomas Herker findet sich auf Listenplatz 27 der Jüngste unter den 30 Kandidaten, der 19-jährige Künstler Moritz Klein aus dem Ortsteil Walkersbach, und als Ältester auf Platz 22 -ebenfalls ein Walkersbacher- ein 70-jähriger Konstrukteur im Ruhestand, Albert Geitl.

Auf der SPD-Liste beträgt der Frauenanteil 37 Prozent und der Altersdurchschnitt aller Kandidaten (ohne Ersatzkandidaten) 42 Jahre.

Bemerkenswert: Genau 40 Prozent der Kandidaten haben kein Parteibuch der SPD, sind also keine Mitglieder der SPD.

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar