Qualitätsoffensive – Service im Landkreis

 

Ursprünglich für den Tourismus erarbeitet, hat sich “ServiceQualität Deutschland” zu einem Qualitätsmanagement für alle Dienstleister entwickelt. Das System ist für alle Betriebe anwendbar, die Kundenkontakt haben. Das “Q”-Qualitätssiegel soll Gästen, Kunden und Patienten im Landkreis eine verlässliche Orientierung bei der Suche nach dem richtigen Dienstleister geben.

Ein branchenübergreifendes Qualitätsmanagement-System soll im Landkreis Pfaffenhofen zu einer kontinuierlichen Verbesserung und Weiterentwicklung der Dienstleistungsqualität führen. Die Fachbereiche Wirtschaftsentwicklung und Tourismus des Landkreises informierten in Zusammenarbeit mit den Wirtschaftsjunioren interessierte Betriebe über ein entsprechendes Konzept.

Andreas Schüler von der beratenden Agentur bestätigte dabei, dass sich die Servicequalität im Landkreis durchaus auf einem hohen Niveau befinde. Man müsse dennoch einen Schritt weiter gehen: „Aus zufriedenen Kunden sollen begeisterte Kunden werden“, so Schüler. Nur die wenigsten Kunden würden wegen des Preises abwandern, schlecht reagierendes Personal hingegen sei der häufigste Grund für fatale Kundenverluste, erklärte Schüler.

In drei Stufen könnten Einzelhändler, Dienstleister, Bäcker, Metzger, Banken, Gastronomen, Hotels sowie andere klein- und mittelständische Unternehmen einen optimalen Service entwickeln. Am Anfang steht die Schulung eines Firmenmitglieds zum Qualitäts-Coach. Dieser soll Mittel zur Steigerung des Qualitäts- und Servicebewusstseins kennenlernen und sie gemeinsam mit den Mitarbeitern im Unternehmen umsetzen.

Der Landkreis wird diese Schulungsmaßnahme finanziell unterstützen und im Herbst an der Volkshochschule Pfaffenhofen anbieten“, so Johannes Hofner, Sachbereichsleiter Wirtschaftsentwicklung am Landratsamt Pfaffenhofen.
Nach erfolgreicher Zertifizierung kann durch die Anbringung des deutschlandweit bekannten Qualitätssiegels „ServiceQualität Deutschland“ am Geschäftsgebäude das Qualitätsversprechen des Unternehmens an seine Kunden nach außen getragen werden. „Es geht darum, dass Unternehmen noch stärker gemacht und vorhandene Schwächen aufgedeckt werden. Oft kostet das nicht mehr als ein Lächeln an der richtigen Stelle“, so der Zertifizierer.

Interessierte Betriebe können sich für weitere Informationen an Johannes Hofner unter Tel. 08441 27-386 wenden.

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen

Schreibe einen Kommentar