Sorge um Cassidian-Arbeitsplätze

Das Militärische Luftfahrtzentrum CASSIDIAN gehört zu Manching wie das Bier zu Bayern!” Für Franz Rothmeier, stellvertretender Landrat in Pfaffenhofen, ist die Angelegenheit klar. Gerade deshalb zeigt er sich angesichts der akuten Auslastungsprobleme in Manching sehr besorgt.Franz Rothmeier sagte Betriebsrat Thomas Pretzl seine volle Unterstützung zu

Zusammen mit dem Vizepräsidenten des Bayerischen Landtags Franz Maget, Fraktionssprecher Harald Güller, dem Bundestagsabgeordneten Ewald Schurer und einer Abordnung der Kreis- SPD informierte er sich aus erster Hand über die aktuelle Situation.
Betriebsratsvorsitzender Thomas Pretzl hatte die Genossen eingeladen, um ihnen die Problematik deutlich zu machen.

Seit geraumer Zeit kämpft der Betriebsrat gemeinsam mit der IG Metall um Aufträge für den Wartungsbereich in Manching. Flottenreduzierung der Luftwaffe und Sparzwänge im Verteidigungshaushaltdie Wirtschafts- und Finanzkrise ist ein einem zweiten Schritt endgültig auch bei CASSIDIAN angekommen. Dazu komme die ausstehende Reform der Bundeswehr: “Vor Herbst werden wir wohl kaum eine Entscheidung bekommen“, fürchtet Pretzl.

Die Kreis- SPD unterstützt voll umfänglich die Bemühungen des Cassidian- Betriebrates zur Sicherung der High- Tech- Arbeitsplätze in Manching. “Das Know- How der dortigen Mitarbeiter muss in unserer Region gehalten werden“, so Franz Rothmeier, stv. Landrat und Landratskandidat der SPD.

Die Delegationsmitglieder vor einer der wenigen Transall, die derzeit in Manching gewartet werden: Gerog Lindner, PMO- Leiter Transal, Angelika Delong, 1. Vorsitzende der SPD Manching, Ewald Schurer MdB, Harald Güller, parlamentar. Geschäftsführer der SPD- Fraktion im Bayerischen Landtag, Thomas Pretzl, Betriebsratsvorsitzender, Franz Maget, Vizepräsident des Bayerischen Landtags, Franz Rothmeier, stv. Landrat Pfaffenhofen/Ilm, Tobias Weber, Vertrauenskörperleiter der IG Metall bei Cassidian, Elke Drack, 2. Bürgermeisterin Markt Manching. Markus Käser, Kreisvorsitzender der SPD Pfaffenhofen, Helmut Charitou, stv. PMO- Leiter

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar