Tag Archives: Südumfahrung

Umgehungsstraße- Der Staat bin ich

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. “Wir sind ja nicht mal fähig die Gadener-Strasse zu bauen, wollen aber das Großprojekt Umgehungsstraße stemmen“. Mit dieser provokanten Feststellung deutete Stadtrat Josef Rockermeier sein späteres Nein zum Beschluss des Umgehungsstraßenbaues an. Ein weiterer Blitzableiter für den Zorn des Bürgermeisters war damit gefunden. Wer nicht dabei war, wird es kaum glauben können. Die von …

weiterlesen »

Stadtrat Schranners offener Brief – “Nur alternativlose sind geschockt”

“Eine wirksame und noch dazu kostengünstige Verkehrsentlastung ist jetzt mehr denn je möglich!” Mit dieser Einlassung meldet sich -nach Bekanntwerden des abschlägig beschiedenen Umgehungsstrassenvorhabens -ein Stadtrat zu Wort, der als einziger im Geisenfelder Stadtrat gegen die Geisenfelder Umgehungsstrasse gestimmt hatte. Und dafür, nicht nur vom Bürgermeister, übelst angegriffen wurde. — Hier der “offene Brief” an die Geisenfelder Bürger im Wortlaut. …

weiterlesen »

Grundstücke billig abzugeben – Umgehungsstrasse steht vor dem AUS

Die von der Regierung in München machen es dem Geisenfelder Bürgermeister derzeit nicht leicht. Nach dem vom Bürgermeister vermuteten “Politikum” des “feindlichen” Neubaus einer Realschule im benachbarten Mainburg, kam es Stunden später noch härter für ihn. Die für ihn so wichtigen Umgehungsstraßen Geisenfeld Nord und Süd will ihm der Freistaat nun nicht bauen oder bezuschussen. Seine von ihm Hände ringend …

weiterlesen »

Verfahren Nordumgehung – Keine Panik

Wie am Wochenende bekannt wurde, liegt der Antrag der Stadt Geisenfeld zur Einleitung des “Planfeststellungsverfahren” für die “Nordumgehung” schon einige Wochen bei der Regierung von Oberbayern. Offensichtlich möchte man im Rathaus den für diese Trasse benötigten Grunderwerb nicht völlig nutzlos betrieben haben. Den Stand des Grunderwerbs wollte vor einigen Wochen auch die CSU-Fraktion im Rathaus in Erfahrung bringen, und stellte …

weiterlesen »

Alter Wein in neuen Schläuchen – Bürgerversammlung in Nötting

Nach übereinstimmenden Berichten von Teilnehmern dieser Bürgerversammlung -der zweiten in Geisenfeld- diesmal in Nötting, verlief sie nach dem weitgehend selben Strickmuster wie die vorangegangene Bürgerversammlung am 4. März in der Aula der Volksschule. Einige Zahlen wurden dabei relativiert doch das sture Festhalten an fragwürdigen, die finanziellen Spielräume der Stadt überstrapazierenden Vorgehensweisen beim Bau der Nordumfahrung behielt der Bürgermeister bei. Der …

weiterlesen »