Schlagzeilen und der deutsche Elefant im europäischen Porzellanladen

Ängste vor Deutschland sind aufgrund der deutschen Geschichte in vielen Ländern latent. Sie werden schnell virulent, wenn Sparrezepte mit arroganten oder verletzenden Sprüchen garniert werden, wenn deutsche Politiker wie Elefanten durch den europäischen Porzellanladen trampeln, befindet Michael Spreng in seinem neuesten “Sprengsatz“.

Karikatur mit freundlicher Genehmigung © Klaus STUTTMANN/ Berlin

Dass Deutschland als notgedrungene europäische Führungsmacht den Ton in der Sache angibt” wie Spreng schreibt, mag richtig sein. Doch ob die Sicht durch die deutsche Brille geeignet ist, die Krise zu bewältigen, wird jenseits des Atlantiks bezweifelt.
Euroland wird in der ein oder anderen Weise an die Wand fahren” fasst Markus Gärtner die Stimmung der US-Kommentatoren in seinem Blog zusammen. Und liefert den Presseüberblick auf “Gaertners Blog” gleich mit.

Über web36

Check Also

Bargeld und die Geschichte von der Umkehrung der Werte.

---- Bargeld und Sparen sind plötzlich etwas Negatives ---- Im neuesten SPIEGEL (16.Mai/2015) fordert der "Wirtschaftsweise" Volkswirtschaftsprofessor Peter Bofinger, die Bundesregierung soll auf dem kommenden G-7-Gipfel für die Abschaffung des Bargelds werben. Die Notenbanken hätten es dadurch einfacher, ihre Geldpolitik durchzusetzen. Über den Sachverhalt, die Hintergründe und wo die Reise bei diesem Thema hingehen könnte, dazu empfehlen wir -zum wieder lesen- den folgenden Artikel vom November 2014.

Schreibe einen Kommentar