Vorerst down für „Hallertown“

Die Neuauflage Kinderspielstadt gibt´s frühestens 2018

Die beliebte Kinderspielstadt des Kreisjugendrings „Hallertown“, die bisher alle zwei Jahre im Prielhof des Klosters Scheyern stattgefunden hat, wird frühestens im Jahr 2018 eine Neuauflage erfahren.

Grund hierfür sind verschiedene Baumaßnahmen im Prielhof.
Parallel läuft ein Genehmigungsverfahren zur Nutzung als Versammlungsstätte, in dem sich das Kloster als Betreiber des Prielhofs und das Landratsamt Pfaffenhofen derzeit befinden. Aufgrund der gestiegenen Brandschutzvorgaben ist zu klären, welche Fluchtwege und bauliche Ergänzungen künftig erforderlich sind, um weiterhin Großveranstaltungen durchführen zu können. Zudem könnte der Prielhof wieder schrittweise zum landwirtschaftlichen Betrieb entwickelt werden.

Daher steht das Areal dem Kreisjugendring im Jahr 2017 als Veranstaltungsort für „Hallertown“ nicht zur Verfügung.
„In der Vorbereitungsphase des Kinder- und Jugendevents gibt es regelmäßig einen großen Planungsaufwand, um den gesamten Aufbau und die Organisation der Spielstadt an einem anderen Ort rechtzeitig und gemäß den Sicherheitsvorgaben zu gewährleisten“, so der Geschäftsführer des Kreisjungendrings und Kreisjugendpfleger Christian Kestel. Der Kreisjugendring habe sich daher entschieden, das nächste „Hallertown“ frühestens auf das Jahr 2018 zu verlegen.

Für den Fall, dass der Prielhof für „Hallertown“ künftig nicht mehr zur Verfügung steht, wird ein anderer geeigneter Veranstaltungsort gesucht. Ideen aus der Bevölkerung, wo „Hallertown“ alternativ stattfinden könnte, nimmt der Kreisjugendring gerne entgegen. Vorschläge können jederzeit gerne an die Geschäftsstelle des Kreisjugendrings gerichtet werden: Tel. 08441 4007755 bzw. info@kjr-pfaffenhofen.de

Über web36

Check Also

Politik und Corona – Telefonsprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten Karl Straub (CSU)

Schwerpunkthema Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Landkreis Pfaffenhofen