„Waffenrechner“App – Die Milch finanziert die Handgranate

Lesezeit: 2 Minuten

Wie sie mit ihren Einkäufen die militärische Rüstung mitfinanzieren

Eine Packung Milch, vier Tomaten und eine Handgranate: Ohne es zu bemerken, finanziert jeder deutsche Bürger mit jedem noch so kleinen Einkauf die Rüstungsindustrie. Denn neben direkten Abgaben wie der Einkommensteuer fließen auch alle Mehrwertsteuerbeträge in den zentralen Bundeshaushalt. Rund 11% gehen von hier aus zum Verteidigungsministerium, welches das Steuergeld u.a. in Munition und Waffen investiert.

Die iPad-App “Waffenrechner” will eine Debatte über die Finanzierung der Rüstungsindustrie anstoßen

Seit Anfang Februar macht die iPad-App “Waffenrechner” diesen Geldfluss nun sichtbar. Im Handumdrehen kann man hiermit ausrechnen, in welchem Maße der tägliche Einkauf die militärische Rüstung mitfinanziert. Die Idee stammt von der Studentin Alisa Ceh, die die Anwendung im Rahmen eines Semesterprojekts unter Leitung von Dipl. Des. Mario Jahns an der ecosign/Akademie für Gestaltung entwickelte. In Kooperation mit den Mobile-Spezialisten von TheAppGuys entstand die technische Umsetzung der App.

tabl-ap-re-hd99

Steuern an sich sind jedem Bürger bekannt. Jedoch wissen nur die wenigsten, was genau damit geschieht. Die Waffenrechner-App macht es erstmals möglich, dies für den Teilbereich Rüstung sichtbar werden zu lassen. So gelingt es ihr, auf spielerische Weise ein öffentliches Bewusstsein für diese Thematik zu schaffen”, so Dipl. Des. Mario Jahns, Dozent im Bereich Visuelle Kommunikation an der ecosign/Akademie für Gestaltung.

Die Handhabung ist wirklich kinderleicht: Der Nutzer trägt jeden seiner Einkäufe ein und die App rechnet sofort die jeweiligen prozentualen Anteile an Munition, Handgranaten oder sogar Panzern aus, die dadurch finanziert werden. Diese können dann auf einem Konto gespeichert und gesammelt werden. Mit jedem Einkauf wächst das Konto an und man kann genau ablesen, wie viele Waffen man bereits finanziert hat und wie viel Geld noch bis zur nächsten Waffenstufe fehlt.

Die Waffenrechner-App ist eine echte Weltneuheit. Noch nie zuvor war es möglich, sich so ein genaues Bild davon zu machen, wie man mit seinen Einkäufen die deutsche Rüstung finanziert. Damit liefert die App einen deutlichen Mehrwert zur Aufklärung des deutschen Steuerzahlers. Gleichzeitig macht sie dem Nutzer aber auch eine Menge Spaß bei der Anwendung”, so Marko Tosic, Geschäftsführer von TheAppGuys.

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

Schulden – Die Fehlbeträge in einer Welt voller Defizite

Die Situation in Pfaffenhofen mit Blick auf die Arbeit der Caritas Schuldnerberatung. Von vielen Dingen wünschte man sich, man hätte mehr davon. Und obwohl dieser Wunsch auf Schulden sicher nicht zutreffen dürfte, haben Privatpersonen auch im Landkreis Pfaffenhofen jede Menge davon.