Der Planetenweg in Scheyern eignet sich hervorragend für einen Spaziergang. Foto: Anton Mirwald

Ausflugstipps – Pfingstwochenende im Landkreis

Natur und Kultur, Geschichte und Tradition, Aktivität und Entspannung – Die besten Ausflugstipps für die freien Tage.

Natur und Kultur, Geschichte und Tradition, Aktivität und Entspannung – die Freizeitgestaltung im Landkreis Pfaffenhofen bietet grenzenlose Vielfalt. Egal, ob mit Kindern oder Hund, bei Regen oder Sonnenschein: das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) gibt Tipps für einen geselligen Ausflug mit Freunden oder der Familie.

Vom 18. bis zum 21. Mai wird es zünftig auf dem Pfingstvolksfest in Schweitenkirchen.

Neben einem bunten Rahmenprogramm gibt es auch heuer wieder einige besondere Schmankerl: neben dem wohl größten Volkstanz der Region am Samstag darf auch die Bayern-3-Band am Sonntag nicht fehlen. Weitere Informationen und das Programm sind unter www.schweitenkirchen.de/pfingstvolksfest einsehbar. Auch das Brauereifest der Klosterbrauerei Scheyern nach der Fronleichnamsprozession am 31. Mai verspricht geselliges Beisammensein.

Marionettentheater Bille in Geisenfeld

Das Marionettentheater Bille entführt die kleinsten Besucher am Pfingstmontag in das Märchen „Der Froschkönig“. Die Geschichte der hochnäsigen Prinzessin Rosalinde und des verzauberten Prinzen beginnt um 15 Uhr im Rathaussaal in Geisenfeld. Karten können zum Preis von 8 Euro im Vorverkauf bei OK-Ticket und den Donaukurier Ticketservice-Stellen erworben werden.

Spielevormittag in Manching

Anlässlich des elften Weltspieltages am Montag, 28. Mai, findet in der Bibliothek Manching von 10 bis 11 Uhr ein Spielevormittag für Kinder von 6-10 Jahren statt. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl wird um Anmeldung bis 26. Mai gebeten.

Exkursion in Ilmmünster/ Vogeltour im Feilnmoos

Zum Entdecken einzigartiger Landschaften, faszinierender Tiere und Pflanzen sowie sagenhafter Naturdenkmäler laden die Experten der BayernTourNatur des Bayerischen Umweltministeriums ein. Die Exkursion „Laubfrosch, Kreuzkröten & Co.“ begibt sich am Mittwoch, 23. Mai, von 19.30 bis 22.30 Uhr in den Lebensraum seltener Amphibienarten. Der Treffpunkt ist an der Wallfahrtskirche Herrnrast in Ilmmünster. Die Wanderung ist für Familien geeignet. Interessierte können am Samstag, 26. Mai, von 5 bis 8 Uhr bei der Veranstaltung „Vogelwelt im Pfaffendümpfel“ den frühen Vogel beobachten. Der Treffpunkt ist am Haus Feilenmoos in Manching. Nähere Informationen sowie weitere Termine finden Interessierte unter www.bayerntournatur.com.

Museen lohnen immer

Nicht nur bei trübem Wetter lohnt sich der Besuch in den Landkreis-Museen. Wissenswertes über den Hopfen und seine Tradition vereint das Deutsche Hopfenmuseum in Wolnzach (dienstags bis sonntags jeweils von 10 bis 17 Uhr geöffnet). Die Geschichte einer weiteren spannenden Epoche wird im kelten römer museum manching erlebbar. Das Museum ist zusätzlich zu den gewohnten Öffnungszeiten auch am Pfingstmontag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Im Jahr des Doppeljubiläums – 100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern – wird bis zum 4. November der „Mythos Bayern – Wald, Gebirg und Königstraum“ im Kloster Ettal lebendig. Veranstaltungen und Mitmachaktionen anlässlich des Jubiläumsjahres sind unter www.wirfeiernbayern.de aufgelistet.

Radfahren entlang der idyllischen Flusstäler

Radfahrern stehen im Landkreis zahlreiche Radwege entlang der idyllischen Flusstäler von Donau, Ilm und Paar zur Verfügung. Auch die Thementouren rund um Spargel und Hopfen erschließen die malerische Landschaft und bieten viele Möglichkeiten für Familien mit Kindern bis hin zu ambitionierten Radfahrern.

Wandern auf dem Kapellenwanderweg oder Klettern im Waldkletterpark

Wer anstatt auf dem Drahtesel die Region lieber zu Fuß erkunden möchte, kann auf den Kapellenwanderwegen rund um Hohenwart das wunderschöne Paartal entdecken oder auf dem Planetenweg in Scheyern das Sonnensystem erkunden. Urlaubern mit höheren Zielen sei der Waldkletterpark Oberbayern in Jetzendorf ans Herz gelegt und wenn es zu heiß wird, bieten der „Wake & Groove“ Wassersportpark auf dem Lorenzisee bei Geisenfeld oder die zahlreichen Bade- und Kiesweiher eine willkommene Erfrischung.

Wenn der Ausflug hungrig gemacht hat, lockt die heimische Gastronomie mit kulinarischen Genüssen. Noch bis Ende Juni zelebrieren teilnehmende Gastronomiebetriebe im Hopfenland Hallertau die ersten Kulinarikwochen im Jahr 2018. Feinschmecker können in dieser Zeit die köstlichen Spargelgerichte – ob klassisch oder modern – genießen. Wer lieber selbst den Kochlöffel schwingt, dem seien die zahlreichen Direktvermarkter im Landkreis empfohlen. Informationen liefert die kompakte Broschüre „Schmecken & Entdecken im Hopfenland Hallertau 2018“.

Die kostenlosen Printprodukte des Kommunalunternehmens Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen (KUS) erleichtern die
Ausflugsplanung. Ob Radlkarte, Gastronomieführer oder Ausflugsziel-Broschüre – das Informationsmaterial kann beim KUS angefordert (Tel. 08441 40074-40, info@kus-pfaffenhofen.de) oder online heruntergeladen werden: www.kus-pfaffenhofen.de.

Über Gebhard Gessler

Politisch und weltanschaulich eher undogmatisch. Der Fels in der Brandung und „eierlegende Wollmilchsau“ der Redaktion. Als CvD 24 Stunden vor dem Schirm, haut jedem auf die Finger, bearbeitet i.d.R. alle Pressemeldungen und verantwortet die Grafiken aus der Generation Praktikum.

Lesen sie auch

Wenn Laufschuhe im Elektroschrott entsorgt werden müssen

Ab sofort zählen viele defekte Gebrauchsgegenstände zu Elektroschrott - AWP informiert