Zum Thema: Berliner U-Bahn Station „Mohrenstraße“ soll umbenannt werden

„Geisenfelds Mohrenstraße muss umbenannt werden“

Erneute Recherchen zur tätlichen Auseinandersetzung zwischen Asylbewerbern und einem Wachmann in der Gemeinschaftsunterkunft im Feilenmoos brachten eine Geisenfelder Peinlichkeit ans Licht: Nigerianische Asylbewerber stießen bei einer Radtour durch Geisenfeld auf die Mohrenstraße. Beim Versuch diesen „Schandfleck“ umzubenennen, stieß Geisenfelds Stadtrat Sebastian Feixenhügel (Referat gegen Rassismus) im Rathaus jedoch auf taube Ohren.

Weiter lesen
  • Die Pseudo-Demokratie und unsere „inneren Bilder“

    Lippmann BUCH – „Die öffentliche Meinung“ - Wie sie entsteht und manipuliert wird. -- „Die“ Wahrheit gibt es nicht! - Sind sie jetzt schockiert? -Warum? Sie leben doch auch nur in „Ihrer“ Wirklichkeit! Oder sind sie etwa nicht empört über so manche ganz und gar falsche, realitätsferne Vorstellung die sie in Kommentaren in sozialen Netzwerken vorfinden. Haben sie doch erst gestern die einzig wirkliche Wahrheit in den Abendnachrichten gehört oder gesehen.---- Vorschlag von mir: Spätestens jetzt sollten sie sich für einen 96 Jahre alten Klassiker interessieren der am 1. August erstmals auf Deutsch erschien: „Die öffentliche Meinung“ (amerikanisches Original 1922) von Walter Lippmann.

    Weiter lesen