Über “Bürgersicht”

Lesezeit: 2 Minuten

 

Wir freuen uns, dass sie sich entschieden haben, Informationen selbstständig zu erlangen und auf diesem Weg auf der Seite „Bürgersicht“ gelandet sind. Medienkompetenz unter dem Motto “Klicken Sie sich informierter“.

Bürgersicht versucht über den Ansatz „vom Lokalen zum Globalen“ bürgerrelevante Informationen anzubieten. Alternativ, individualistisch und unkonventionell.

Bürgersicht“ wird das durchgängig zu beobachtende “Verschweigen und Bemänteln dessen, was ist” (Ferdinand Lassalle) zwar nicht verhindern, doch einiges davon zumindest aufgreifen, gegebenenfalls hinterfragen und versuchen -im besten Fall- bewusster zu machen. Regionales wie Überregionales. Lokales wie Globales.

 

Ausgehend von zum Teil auch kurzweiliger Unterhaltung und dem Blick auf die Region (Landkreis Pfaffenhofen) aus der diese Internetseite gefüllt wird. Eine Region in der Hallertau, zwischen München und Ingolstadt, am nördlichen Rand Oberbayerns.

Für die Puristen unter den “Bürgersicht”-Lesern, also den Anhängern der klassischen allgemeinen Kommunikationstheorie, sei noch vermerkt, dass sich die auf dieser Seite gepflegte Informationsvermittlung in den allermeisten Fällen einer feuilletonistischen Darstellungsform bedient.
Einer Form des Feature, angelegt zwischen Bericht und Glosse. Sie eröffnet die Möglichkeit, durch Wiedergabe persönlicher Eindrücke und/oder Einschätzungen, dem Leser eine lebendigere Schilderung von Sachverhalten zu bieten. In Verneigung vor dem Stil des dafür geschätzten Journalisten Herbert Riehl-Heyse (1940-2003). Objektivität durch Subjektivierung eben.

Klicken sie oben oder gleich hier auf “Startseite” und sie sind mittendrin. Auf einer Seite, auf die durchschnittlich etwas über 1 Million x im Jahr zugegriffen wird.

Wenn sie jetzt unter den Artikeln das Fehlen einer „Kommentar“ Funktion beklagen sollten, so ist dieses „Fehlen“ zum einen der strikten Einhaltung gesetzeskonformer Regeln unter Vermeidung zeitaufwändiger, permanenter Administrierung dieses Blogs, und zum anderen der einfachen Grundannahme geschuldet, das Meinungsbildung selten in Kommentarspalten, häufig zielführender jedoch beim Reflektieren erlangter Informationen im direkten, persönlichen Austausch gelingt.

Wer das jetzt als Beschneidung seiner Meinungsfreiheit begreifen möchte,bitte, dann ist das eben so.

 

Sie möchten uns trotzdem etwas mitteilen?

Sie können das tun unter – redaktion(“at”)bürgersicht.de –

 

Soweit Inhalte auf „Bürgersicht.de“ nicht als Inhalte Dritter gekennzeichnet werden, sind die Texte unter Creative Commons „CC BY-SA 2.0“ lizensiert (Weitergabe mit  Namensnennung unter gleichen Bedingungen)  Bei Bildern/Grafiken und Videos sind die jeweiligen, ggf. davon abweichenden Urheber- und Lizenzbestimmungen zu beachten.  

Sollten Sie bei unseren Inhalten auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Viel Spaß auf  “Bürgersicht.de“.  Klicken sie sich informierter!