Besinnlich oder aufregend – Veranstaltungstips rund um die Weihnachtszeit

Im Landkreis Pfaffenhofen gibt es in dieser Zeit viel zu entdecken, erleben und genießen.

Jetzt beginnt für viele die schönste Zeit des Jahres – nicht nur für die Kinder. Ob Weihnachtsoratorium, Kabarett oder Römerführung: So richtig „staad“ müssen die kommenden freien Tage nicht sein.

Die Vorfreude ist groß und die Hoffnung auf eine weiße Weihnacht ebenfalls. Im Landkreis Pfaffenhofen gibt es während der freien Tage viel zu erleben – ob mit oder ohne Schnee. Ob Kultur, Hüpfburg oder gebrannte Mandeln: das Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS) gibt Tipps für eine besinnliche Zeit im Kreise der Liebsten.

Pfaffenhofener Weihnachtszeit
Der Pfaffenhofener Christkindlmarkt vor dem Rathaus bietet noch bis zum 30. Dezember die Gelegenheit, das Fest der Liebe im Landkreis zu genießen. Der außergewöhnliche Lichtkalender versprüht eine besondere Stimmung auf dem Hauptplatz. Ein buntes Rahmenprogramm mit Drehorgel, Kutschfahrten, Fackelstadtführung und musikalischen Darbietungen runden das Erlebnis für die ganze Familie ab. Anlässlich der Feiertage gelten gesonderte Öffnungszeiten (24.12. von 10 – 15 Uhr geöffnet, 25.12. geschlossen sowie am 26.12. von 14 – 21 Uhr geöffnet).

Kunst und Kultur
Am zweiten Weihnachtsfeiertag musizieren der Kirchenchor und das Orchester in einem Kantatengottesdienst um 10 Uhr in der Kreuzkirche Pfaffenhofen. Unter der Leitung von Stefan Daubner wird neben der Telemann-Kantate „Allein Gott in der Höh‘ sei Ehr“ mit Bass-Solist Philipp Gaiser auch Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium erklingen.
Besinnliche Lieder und Arien zum Jahresausklang und inspirierende Texte garantieren am 31. Dezember um 20:30 Uhr in der Basilika in Scheyern ein bereicherndes Erlebnis. Der Kartenvorverkauf erfolgt über den Klosterladen oder per Mail über karten@basilikamusik.de.
Das traditionelle Konzert in der Pfaffenhofener Stadtpfarrkirche St. Johannes Baptist begrüßt das neue Jahr am 1. Januar 2018 um 16 Uhr mit klassischer Musik. Mit Bachs Choralkantate „Lobe den Herren“ und dem „Magnificat BWV 243“ stehen einzigartige und zugkräftige Werke auf dem Programm. Eintrittskarten sind bei Schreib- und Spielwaren Daubmeier in Pfaffenhofen erhältlich.

Sonderausstellung „Schnappschuss – Zoom dich in die Römerzeit“. Das “kelten römer museum manching” lädt noch bis Anfang April mit großformatigen Ölgemälden und verblüffenden 3-D-Effekten ein. (Zum Vergrößern anklicken)

Unter der Regie von Hans Schmid präsentiert das Bauerntheater Ernsgaden am 4. Januar 2018 um 19:30 Uhr im Gasthof Riedmeier das Lustspiel „Drei Weiber und oa Gockel“. Auf dem Hof der drei Schwestern Zenta, Liesl und Irmi sind Männer nicht gern gesehen. Man hält sich die Männer mit einem gesunden Stallgeruch vom Leib. Den Knecht Toni stört das nicht. Er spielt im Hühnerstall den Hahn und brütet Eier aus. Ein schicksalhaftes Gewitter führt zu spontanem Besuch und flatternden Herzen auf dem Hof. Karten sind zum Preis von 7 Euro direkt im Wirtshaus Riedmeier (Telefon 08452-651) erhältlich. Weitere Aufführungen am 5./6./7./12. und 13. Januar.

Die Langenbrucker Theaterbühne feiert am 5. Januar um 19 Uhr mit dem Stück „Der Weltverdruß“ in der Pfarrer-Höfler-Halle in Langenbruck
Premiere. Die bayerische Komödie erzählt vom Einstieg eines armen Vagabunden als „Freiherr von Weltverdruss“ in eine angesehene Familie. Die Schwiegereltern versuchen sich anzupassen und machen sich die ausgefallenen Manieren des Freiherrn zu Eigen, ohne dabei zu merken, dass alles nur eine Komödie ist. Weitere Spieltermine: 12./13./14. Januar, 19./20./21. Januar sowie 26./27./28. Januar und 2./3. Februar. Informationen und Vorverkaufsstellen unter www.langenbrucker-theaterbuehne.de.

„Habedere“ heißt es ebenfalls am 5. Januar im Gasthof Schrätzenstaller in Hettenshausen. Wie sieht ein oberpfälzer Bierfahrer aus? Was reden Männer auf der Toilette? Wie kann ein Hund berufsunfähig werden? Diesen Fragen geht Kabarettist Ralf Winkelbeiner getreu seinem Motto „Ned g´schimpft is´schließlich g´lobt gnua“ um 19:30 Uhr auf den Grund. Einlass und Bewirtung ab 18 Uhr. Tickets sind im Vorverkauf und an der Abendkasse im Gasthof erhältlich.

Familien und Kinder
Kleinen Geschichten können Kinder in den Weihnachtsferien am 27. Dezember und am 3. Januar jeweils um 10 Uhr bei „Ferienzeit – Vor-Lesezeit“ in der Stadtbücherei lauschen.

Mit “Schirm, Charme und Zauberhut” verzaubert Magier Pierre Breno ebenfalls am 3. Januar um 15 Uhr im Haus der Begegnung die gesamte Familie. Kartenvorverkauf beim Pfaffenhofener Kurier und den Donau Kurier- Vorverkaufsstellen

Die Familienführung „Marschier dich in die Römerzeit“ am 7. Januar 2018 um 14 Uhr im kelten römer museum manching entführt in eine längst vergessene Welt. Dem Gewicht einer Militärausrüstung, der Atmosphäre in einer römischen Therme oder dem Angebot auf einem römischen Markt wird auf familienfreundliche Weise nachgegangen. Die Führung dauert circa eine Stunde. Auch die neue Sonderausstellung „Schnappschuss – Zoom dich in die Römerzeit“ lädt noch bis Anfang April mit großformatigen Ölgemälden, verblüffenden 3-D-Effekten und aufschlussreichen Funden zu einem Besuch ein. Weitere Informationen sind unter www.museum-manching.de verfügbar.

Das KUS wünscht allen Landkreisbürgern besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Die Zeit zum Jahresende hin gibt Gelegenheit inne zu halten und in Dankbarkeit zurückzublicken.

Neugierig? Der Online-Veranstaltungskalender des KUS hilft unter www.kus-pfaffenhofen.de bei der Planung und Gestaltung der Weihnachtsfeiertage.

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.