Bestsellerautor Andreas Hock liest „Süffiges“ in der Kreisbücherei

„Ein Bier, ein Buch“, eine Liebeserklärung an das allerbeste Getränk am 15. Oktober

Autor Andreas Hock wird an dem Abend aus seinem neuesten Werk „Ein Bier. Ein Buch“ lesen. Büchereileiter Stephan Ligl freut sich sehr, dass der Bestsellerautor und gebürtige Nürnberger seiner Einladung gefolgt ist. „Ich bin mir sicher, dass der Abend jede Menge Heiteres und Süffisantes bringen wird.“

Diese Liebeserklärung an das allerbeste Getränk der Welt gibt es am Samstag, 15. Oktober 2016 um 19:00 Uhr in der Kreisbücherei Pfaffenhofen zu hören. Der Eintritt beträgt 8 Euro.
Andreas Hock hat in seinem Buch zum Thema Bier die erstaunlichsten Fakten, die kuriosesten Anekdoten, die verrücktesten Rekorde und die berühmtesten Trinker zusammengetragen.

Schon die Inhaltsangabe zum Buch lässt auf besonderen Lesegenuss schließen: „Und ganz egal ob Pils, Altbier, Helles, Hefeweizen, Kölsch, Export, Lager, Craft Beer oder Doppelbock: Bier fördert die Lust bei Frauen, hat halb so viele Kalorien wie Orangensaft, ist gut für die Haut, schützt vor Diabetes und Nierensteinen, senkt Bluthochdruck und wirkt sich sogar positiv auf das Gehör aus. Was aber noch viel wichtiger ist: Es schmeckt so verdammt gut! Kein Wunder, dass rein statistisch gesehen jeder Deutsche 107 Liter davon pro Jahr trinkt.“

Zum Autor: Andreas Hock ist Journalist und Bestsellerautor. Von 2007 bis 2011 war er bei der Abendzeitung Nürnberg einer der jüngsten Chefredakteure Deutschlands. U.a. mit seinem Buch „Bin ich denn der Einzigste hier, wo Deutsch kann?“ landete er einen SPIEGEL-Bestseller.

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen