Fast 3 Wochen nach der Landratswahl: Martin Wolf hat die Wahl angenommen

17 Tage nach der Landratswahl 2017 und 2 Tage nach einem Pressegespräch über Ungewissheiten und rechtliche Hürden um diese Wahl für alle Beteiligten zufriedenstellend zum Abschluss zu bringen, konnte der in Folge eines schweren Verkehrsunfalls in einer Klinik medizinisch betreute Landrat Martin Wolf am 25. Mai die Wahl in „vollem Verständnis“ mit einem „eindeutigen Ja“ annehmen.

Dazu die Pressemitteilung des Landratsamtes vom 26.05.2017 / 11:23 Uhr
Landrat Martin Wolf wurde gestern (25. Mai 2017) durch den Wahlleiter Heinz Taglieber vom Wahlergebnis verständigt. Er hat die Wahl angenommen.
Wie berichtet, versuchte der Wahlleiter seit dem Wahlsonntag, 07.05.2017 den Gewählten vom Ergebnis zu verständigen. Wegen medizinischer und therapeutischer Anforderungen war dies bisher nicht möglich.
Am gestrigen Feiertag konnte der Wahlleiter Landrat Martin Wolf in der medizinischen Einrichtung besuchen. Er wurde begleitet vom Stellvertreter des Landrats, Anton Westner, und dem juristischen Staatsbeamten am Landratsamt. Heinz Taglieber: „Landrat Martin Wolf hat die Wahl mit einem eindeutigen „Ja“ in vollem Verständnis dieser Erklärung angenommen und bekräftigt, wie sehr er sich über das Wahlergebnis freut.“
Die Genesung wird voraussichtlich noch Wochen in Anspruch nehmen. Alle Beteiligten sind sehr optimistisch.
Der Wahlausschuss wird am Dienstag 30.05.2017, zu einer öffentlichen Sitzung zusammentreten, um das Ergebnis der Wahl festzustellen.

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.