„Schwangerenberatung“ mit Übersichtliste der „rund ums Kind“ Flohmärkte

Lesedauer < 1 Minute

Die fortlaufend ergänzte Übersicht umfasst aktuell alle Aktivitäten bis Dezember 2016

Ob Spielzeugbasar in Manching, Kinderkleider-Basar in Jetzendorf oder Kleiderbasar in Hohenwart, die auf der Website des Landratsamtes abrufbare BaFlo-Liste verzeichnet alle bekannten, bis zum 3. Dezember im Landkreis Pfaffenhofen stattfindenden Aktivitäten „rund ums Kind“.

Der BaFlo – eine Übersichtsliste für Kinderbasare und Flohmärkte im Landkreis Pfaffenhofen – ist jetzt zum fünften Mal erschienen. „Die Liste ist mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Wenn wir in der Schwangerenberatung die Aufstellung mitgeben wollen, kennen die Frauen die Übersicht meistens schon und bedanken sich für die Sammlung“, freut sich Corinna Weltge von der Schwangerenberatungsstelle am Landratsamt Pfaffenhofen, die Initiatorin des BaFlo ist.

Im Herbst 2014 erschien die erste Ausgabe. Zu finden ist die Zusammenstellung im Internet. „Auf der Homepage der Schwangerenberatung (www.schwanger-in-pfaffenhofen.de) die ‚Allgemeine Schwangerenberatung‘ anklicken und dann findet man die Liste unter Aktuelles“, erklärt Weltge.(HIER als pdf direkt downloadbar)

Die Liste wird fortlaufend ergänzt, sobald neue Termine oder Änderungen gemeldet werden. „Es lohnt sich also, immer mal wieder in den BaFlo reinzuschauen“, so Weltge. Viele der Veranstaltungen haben diesen Herbst bereits stattgefunden.

Wer einen Basar oder Flohmarkt melden will, kann dies gerne bei Corinna Weltge tun. Dazu müssen lediglich die Veranstaltungsdaten per Fax (08441 27-1420) oder E-Mail (praevention@landratsamt-paf.de) geschickt werden.

Über nonbescher

Check Also

Aus dem Paralleluniversum einer unterkomplexen AfD-Schriftführerin aus Manching

Infektionsschutzgesetz bedeute: Kinder weg, Lebensmittel auf Zuteilung, Merkel-Herrschaft. ----- Wir leben in einer Zeit in der Bereiche verschwimmen, allgemein zugängliche Infos sich den Weg durch ideologisch vereinfachende Sichtweisen zum unterkomplex arbeitenden Enddarm einer begrenzten Auffassungsgabe bahnen, um am Ende als gequirlte Scheiße im Internet zu landen.