Sportlerehrung 2016 im Landkreis Pfaffenhofen

Über 150 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler ausgezeichnet

153 Sportlerinnen und Sportler aus den unterschiedlichsten Sportarten wurden kürzlich im Rahmen der Sportlerehrung des Landkreises Pfaffenhofen ausgezeichnet. Mit dem „Sportpreis des Landrats“ wurde Lena Kramm (Bild oben), erfolgreiche Teilnehmerin bei den Paralympics in Rio, ausgezeichnet.

Die Sportlerehrung ist seit vielen Jahren ein besonderes Ereignis im Kalender unseres Landkreises. Wir wollen mit dieser Ehrung für große sportliche Momente und für Ihren herausragenden sportlichen Einsatz danken“, so der Stellvertreter des Landrats Anton Westner bei seiner Festrede.

Alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises seien sehr stolz darauf“, bekundete Westner, “erfolgreiche Menschen in unseren Landkreisgemeinden zu wissen, die den Namen ihrer Heimatgemeinde und unseres Landkreises bekanntgemacht haben“. Damit tragen sie den Namen des sportaktiven Landkreises als Botschafter in die gesamte Bundesrepublik, nach Europa und in die ganze Welt hinaus.

Stv. Landrat Anton Westner (li.) und Florian Weiß, Vorsitzender der Sportkommission des Landkreises Pfaffenhofen (3.v.r.) gratulierten den Sportlerinnen und Sportler, die im Jahr 2016 national wie international ganz oben auf dem Siegertreppchen standen. (Foto: Wohlsperger)

Die erfolgreichen Sportlerinnen und Sportler würden mit ihrem Erfolg den Jugendlichen wie den Senioren ein Beispiel für Disziplin, Zielstrebigkeit und Leistungsbereitschaft geben. „Ein Sportler muss immer wieder aufstehen. Dies sind Tugenden, die in vielfältigster Form auch gebraucht werden, um das jeweilige individuelle Leben zu meistern“, so Westner.

Der Sportpreis des Landrats ging in diesem Jahr an Lena Kramm aus Pfaffenhofen. Die 19-jährige Tischtennisspielerin, die für den MTV Pfaffenhofen e.V. und den BSV (Behindertensportverein) München startet, erreicht schon seit Jahren vordere Plätze bei nationalen und internationalen Wettkämpfen. 2016 startete sie bei den Paralympics in Rio und erreichte dort den 7. Platz im Einzel und den 5. Platz im Doppel. Anton Westner: „Ich gratuliere Lena Kramm sehr herzlich und bin überzeugt, dass sie eine würdige Trägerin des Sportpreises 2017 ist. Ich bin mir sicher, dass wir auch in Zukunft noch viel von ihr hören und sehen werden.“

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen