Brand in geplanter Asylbewerberunterkunft in Winden am Aign

Eine 25-Mann starke Sonderkommision ermittelt wegen vorsätzlicher Brandlegeung

Bei dem Objekt, dem ehemaligen Landgasthof Däuber in Winden a. Aign ist es in der Nacht zum Donnerstag, 16. Juli zu einem Brand gekommen. Bei den Ermittlungen der sofort verständigten Brandfahnder der Kriminalpolizei Ingolstadt ergaben sich Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Brandlegung.

Der ehemalige Gasthof wird derzeit umgebaut und soll künftig als Unterkunft für insgesamt 67 Asylbewerber und Flüchtlinge genutzt werden. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich noch ca. drei Wochen dauern. Das Landratsamt beabsichtigt, dort ab 1. September 67 Asylbewerber und Flüchtlinge unterzubringen.

Was das Motiv der Tat betrifft, ist ein fremdenfeindlicher Hintergrund nicht auszuschließen.

Zu den Ermittlungen waren ebenfalls ein Brandsachverständiger des Bayerischen Landeskriminalamts und die Staatsanwaltschaft Ingolstadt als sachleitende Ermittlungsbehörde vor Ort.

Es wird gebeten, sachdienstliche Hinweise die im Zusammenhang mit der oben geschilderten Straftat im Zusammenhang stehen könnten, der Kriminalpolizei Ingolstadt unter der Telefonnummer 0841-9343-0 oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.
Insbesondere Fahrzeuge und Personen die in zur Tatzeit im Bereich des Brandortes festgestellt worden sind, wären hierbei für die Ermittler von besonderer Bedeutung.

Laut Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf will man “als Signal an die Täter” am geplanten Belegungstermin festhalten.

In ersten Stellungnamen verurteilten unter anderem die SPD-Fraktion in Reichertshofen, die Fraktion der SPD im Kreistag und die Vorstandschaft der Landkreis-SPD die “feige Brandstiftung“.
Den feigen Brandstiftern rufen wir zu: Rassismus hat bei uns keine Chance!
Wir lassen es nicht zu, dass einzelne feige Rechtsextreme hier bei uns Fremdenfeindlichkeit und Angst schüren.
Menschen, die vor Bürgerkrieg, Verfolgung sowie humanitären Notsituationen fliehen, brauchen nichts dringender als das Gefühl von Sicherheit. Wir hier im Landkreis Pfaffenhofen sind eine Gesellschaft, die ihnen das vermittelt und sie in unserer Nachbarschaft willkommen heißt!

Über web36

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen