Die Woche (KW35) Energiekosten, Lebensmittelpreistreiber, Stinkefinger u. Chancelei

Lesedauer 2 Minuten

Ausgewählte Videos und Artikel zu Themen die man im Auge behalten sollte. …

Habeck hat auch mal Kinderbücher geschrieben. Das setzt er jetzt fort“ (Stefan Aust)

———–

Die Ausgestoßene der Woche: Birgit Kelle – Ein Überblick über das derzeitige Canceln

Nach „Winnetou“ in der Vorwoche nun die Publizistin Birgit Kelle . Sie wollte In Bremen im Nobel-Etablissement Hotel Munte zu „Gender-Politik ist das Problem, nicht die Lösung“ sprechen. Nach einer Zusage entdeckte man plötzlich, dass „Inhalte der Veranstaltung nicht zur Philosophie des Hauses passten“. HIER weiterlesen.

————–

Deutschland unter Strom: Wohin führen uns Energiekrise und Energiewende? (Teil 3 des Gesprächs  „Gas oder nicht Gas – das ist hier die Frage“ mit Berger/Wellbrock)

——————

Klarer kann Baerbock dem Stimmvieh (hier ihren Wähler) nicht den Stinkefinger zeigen. Verbal wie nonverbal.

„Egal, was meine deutschen Wähler denken, aber ich möchte den Menschen in der Ukraine etwas liefern“. („No matter what my German voters think but I want to deliver to the people of Ukraine„)

Ausschnitte aus der Baerbock-Rede auf der „Internationalen Konferenz – Forum 2000“ in Prag am 31.August 2022

(Um sich davon zu überzeugen, dass das Video nicht , wie in Medienartikeln behauptet, „sinnentstellend“ geschnitten wurde, HIER die komplette Rede in Schriftform und in deutscher Übersetzung)

————

Da nun auch Nahrungsmittelhersteller, aus Sicht des Lebensmitteleinzelhandels besonders bei deutschen Verbrauchern durch in der Höhe unberechtigte Preisforderungen in teils unverantwortlicher Weise ihre Renditen aufbessern wollen, reagiert EDEKA jetzt ungewohnt offensiv auf Preisforderungen von Lieferanten. 

Über nonbescher

Check Also

Die Woche (KW36) – Habeck Spezial

Nur ein Thema in diesem Wochenrückblich das besonders hohe Wellen schlug.