Gutachten Ilmtalklinik – 28 Pillen für´s Überleben (Video)

Lesezeit: 2 Minuten

Unternehmensberatung stellte am Dienstag ihr Gutachten der Presse vor

Die Drei Personen der Unternehmensberatung Ernst&Young sprachen mit vielen Personen, verglichen Zahlen und fassten die so gewonnen Erkenntnisse in einem 90-seitigen Gutachten zusammen. Die Kernaussagen dieses Gutachtens präsentierten sie am 5. Juli 2016 der Presse in Pfaffenhofen.

Die gute Nachricht: Beide Standorte der Ilmtalklinik sind „in ihrer jetzigen kommunalen Struktur zu erhalten“. Trotz „punktueller Anpassungen im Leistungsspektrum erfolgen keine Schließungen von Abteilungen, Funktionsbereichen oder (der sich nicht rechnenden) Notaufnahmen.

Und jetzt die arbeitsintensive Nachricht: In den kommenden Monaten sei es nötig „einen konkreteren Blick auf die Kostenseite als auf die Erlösseite zu richten“ nannte Christian Egle von Ernst&Young die Marschrichtung.

Oder wie es Pfaffenhofens Landrat Martin Wolf bei der Vorstellung der Kernaussagen des Gutachtens formulierte, dass sich ab sofort „jede der 7 Fachabteilungen selber spiegeln“ müsse.

28 Maßnahmenfelder seien bei diesem Sanierungsprojekt zu berücksichtigen. Darunter die ab 2017 ansetzenden gesetzgeberischen Maßnahmen bei Abschlägen in der Leistungssteigerung, Personalanpassung im Bereich mit Überkapazitäten oder Verbesserungen bei Controlling, Einkauf und Öffentlichkeitsarbeit.

Bei der Personalanpassung könne man zum Beispiel 1,1 Millionen Euro durch den Wegfall von 18 Vollzeitkräften einsparen. ( 3 Prozent der gesamten Lohnsumme)
(Eine Falschmeldung der letzten Tagen, es würden 10 Prozent Personalkosten eingespart, wurde auf der Pressekonferenz richtig gestellt)

Insgesamt möchte man durch die Verbesserungsmaßnahmen bis 2019 das wirtschaftliche Potential der Klinik um rund 4,1 Millionen Euro verbessern.

Auf alle Fälle wird man dies nach der Kündigung des bisherigen Geschäftsführers Dr. John, er verabschiedet sich Mitte Juli zu einer neuen Aufgabe in seine Heimat Thüringen, mit einem neuen Geschäftsführer tun.

Bevor man die Stelle des Geschäftsführers neu besetzen kann, werden die Anpassungen von einem für 9 Monate beauftragten Interims Geschäftsführer begleitet. Wobei der wiederum für die nächsten 6 Monate von einem Team von Ernst&Young unterstützt wird.

Auf was es aber schlussendlich ankäme, so Landrat Wolf, sei „die Geschlossenheit, Disziplin und der Umsetzungswille aller Mitarbeiter und Gremien“ um die langfristige Zukunftsfähigkeit der Ilmtalklinik sicher zu stellen.

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

Landratswahl Pfaffenhofen 2020- Karl Huber: Ja, ich kandidiere.

Spekulationen damit zu Ende – CSU und andere Parteien stehen damit vor großen Problemen.