Kommunalwahl – Der Durchmarsch Staudters und der USB/ILM

Ohne Stichwahl erneut zum Geisenfelder Bürgermeister gewählt, USB/ILM stärkste Fraktion

Wie auf Bürgersicht ab 18:30 bereits angedeutet: In Geisenfeld dürfte es viele lange und enttäuschte Gesichter geben.(Auch bei “Bürgersicht” rieb man sich die Augen als die Ergebnisse eintrafen) Die Kalkulation der USB-Strategen ging voll auf! Sowohl bei der Bürgermeister- wie auch bei der Stadtratswahl!

Staudter, der große Gewinner bei der Wahl zum Bürgermeister

  • Schranner, Hans – Abgegebene Stimmen: 1.258 = 25,47%
  • Erl, Erich – Abgegebene Stimmen: 1.115 = 22,57%
  • Staudter, Christian – Abgegebene Stimmen: 2.567 = 51,96%

Stadtratswahl:

Zugewinne bei USB (+3) und CDG (+1). CSU und FW verlieren(je -1). ILM neu dabei(+2)

Sitzverteilung:
CSU 6, FW 5, USB 7, UL 2, CDG, 2, ILM 2

Folgende Kandidaten wurden -in genau dieser Reihenfolge- gewählt:

  • CSU: Schranner, Hans – Bachhuber, Gabriele -Schultz, Edith -Lachermeier, Martin- Staudt, Jürgen -Deml, Erich
  • FW: Erl, Erich -Gigl, Alfons -Hetzenecker, Gerda -Feulner, Siegfried -Alter, Christian
  • USB: Staudter, Christian – Weber, Paul – Staudter, Henriette – Dr. Hollweck, Wolfgang – Böhm, Günter – Bachmaier, Reinhard – Niebauer, Manfred
  • UL: Kuffer, Johann – Rank, Josef
  • CDG: Rockermeier, Josef – Merus, Michael
  • ILM: Zimmermann, Sebastian – Meixensberger, Manfred

Über web36

Check Also

Rückblick Geisenfelder Kommunalwahl 2014 – Mit weniger Stimmen schneller ans Ziel

Doch für Geisenfelds große Mehrheit war Staudter auch diesmal nicht die erste Wahl

Schreibe einen Kommentar