Landkreis und Tourismus – Positiver Trend ungebrochen

10-prozentige Steigerung bei Gästeankünften und Übernachtungen

Die Halbjahresstatistik zeigt es: Der positive Tourismustrend im Landkreis Pfaffenhofen hält an. Fast 60.000 Gästeankünfte und mehr als 111.000 Übernachtungen zählte das Bayerische Landesamt für Statistik in den ersten sechs Monaten des Jahres. 25 Prozent der Gäste kamen aus dem Ausland.

In Relation betrachtet zur bayernweiten Entwicklung mit einer Steigerung bei den Gästeankünften von knapp fünf Prozent und bei den Übernachtungen von drei Prozent freut uns dieses Ergebnis natürlich besonders“, sagt Svenja Trzcinski, Bereichsleitung Freizeit, Erholung und Tourismus im Kommunalunternehmen Strukturentwicklung Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm (KUS).
Auf einzelne Veranstaltungen oder Maßnahmen könne man die Entwicklung zwar nicht zurückführen, insgesamt wachse das touristische Potential im Landkreis jedoch stetig. Die Segmente Geschäftsreisen und Freizeittourismus seien gleichermaßen betroffen, erklärt Trzcinski weiter.

hohispaz15-HD767

Auch Johannes Hofner, Vorstand des KUS, zeigt sich zufrieden mit den neuen Zahlen. „Hotellerie und Gastronomie stellen einen Wirtschaftsfaktor im Landkreis dar und entsprechende Zuwächse bei den Gästen sichern Arbeits- und Ausbildungsplätze“, so Hofner. Der Einzelhandel profitiere ebenfalls.

Nach vorläufigen Ergebnissen des Bayerischen Landesamts für Statistik stieg der Umsatz im bayerischen Gastgewerbe (Beherbergung und Gastronomie) im ersten Halbjahr 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum in aktuellen Preisen um 3,4 Prozent und in bereinigten Preisen um 0,9 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten des Gastgewerbes wuchs um 1,4 Prozent.

Zur weiteren Intensivierung der Zusammenarbeit in der Freizeit-, Erholungs- und Tourismusbranche im Landkreis soll der dritte Tourismustag am 16. November 2015 beitragen. Das KUS lädt hierzu Kommunen, Museen, Freizeiteinrichtungen und weitere touristische Dienstleister zu drei Referaten mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten sowie zum intensiven Netzwerken ein. Einen Tourismustag gab es erstmals 2012 im Landkreis.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeit für den Tourismustag gibt es beim KUS (08441 40074-40).

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Check Also

Bundestagsabgeordnete E. Irlstorfer (CSU) und J. Huber (AfD) zu Corona

Gespräch mit den MdBs des Wahlkreises Freising, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen