Zwei Monate „Duales“ für sechs Lehrer aus Shanghai

Chinesische Lehrer an der Berufsschule Pfaffenhofen verabschiedet

Drei Monate in Deutschland, zwei davon an der Staatlichen Berufsschule Pfaffenhofen: Sechs chinesische Lehrer informierten sich in Pfaffenhofen über das Duale-Ausbildungssystem.

Sechs chinesische Lehrer und eine Dolmetscherin von Landrat Martin Wolf (li.), Schulleiter Hubert Ruisinger (2.v.re.) und dem betreuenden Lehrer Georg Mann (2.v.li.) verabschiedet.

Ziel des Aufenthalts war, mehr über das System der Dualen Ausbildung an der Berufsschule Pfaffenhofen zu erfahren.

Die Delegation aus Shanghai nahm dabei an verschiedenen Unterrichtseinheiten teil und besuchte u.a. die Handwerkskammer in Ingolstadt, die Kfz-Innung in München, die AUDI-Lehrwerkstatt sowie einige heimische Betriebe.

Foto: Röpcke

Über web36

Check Also

Politik und Corona – Telefonsprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten Karl Straub (CSU)

Schwerpunkthema Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Landkreis Pfaffenhofen