Deutsche WM Spiele waren perfektes Alibi für einen Seitensprung

“Seitensprung-Portale” registrieren sprunghafte Zuwächse während der Fußball-Weltmeisterschaft.

Immer wenn die Deutsche Fußballnationalmannschaft spielte, stiegen die Anmeldezahlen auf den Seitensprungportalen wie Firstaffair.de , Lovepoint.de, C-Date oder Meet2Cheat.de.

In Zahlen ausgedrückt: 27 Prozent der Deutschen nutzen die Gunst der Fußballstunde und treffen sich während der WM-Spiele heimlich mit ihren Affären. Grund: Sie empfinden die Spiele als perfektes Alibi für die inoffiziellen Treffen.

Das ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der TOPAS InformationsTechnologien Gmbh, Herausgeber der www.seitensprung-fibel.de, bei der 903 Websitebesucher zu dem Thema befragt wurden.

Zum vergrößern anklicken
Zum vergrößern anklicken

Absoluter Fremdgeh-Höhepunkt im bisherigen Verlauf der WM bildete das Spiel Deutschland gegen Portugal. Zwei Stunden nach dem Spiel gab es 187 Prozent mehr Registrierungen bei Seitensprung-Portalen als an anderen Spieltagen.

Auch die Uhrzeit der Begegnungen spielt eine große Rolle bei der Bereitschaft der Deutschen, ihren Partner zu betrügen. Wurden die Spiele um 18 Uhr übertragen, war das Interesse am Seitensprung höher als bei Spielen um 22 Uhr.

Erstaunlich ist, dass die Hormone erst in der zweiten Halbzeit so richtig in Wallung kommen. So gab es bei den Spielen der Nationalmannschaft bei Anpfiff und während der ersten Halbzeit durchschnittlich 50 Prozent mehr, während der zweiten Halbzeit 74 Prozent mehr und nach Abpfiff sogar 78 Prozent mehr Vermittlungen von Besuchern der Seite Seitensprung-Fibel.de an Seitensprung-Portale als an Tagen, an denen die deutsche Mannschaft nicht spielte.

Ach ja, viel Spaß am Sonntag beim Endspiel Deutschland – Argentinien (Anpfiff 21 Uhr)

Über web36

Check Also

VIDEO – Lappland Adventure noch kurz vor dem Corona-Shutdown in Europa 2020

Nach der Ankunft in Helsinki folgte Abenteuer auf Abenteuer.