Kultur u. Anderes was spaß macht

Wieso weinen Sterbende nie?

Dieser Frage begegnet man ganz am Ende dieses nachfolgend vorgestellten 11. Fragebogens von Max Frisch. Der 1991 in Zürich verstorbene Max Frisch formulierte in seinem 2. Tagebuch mehrere thematisch strukturierte Fragebogen wobei die Fragestellungen zum Thema „Tod“ die letzten in dieser Reihe waren.

weiterlesen »

Gesucht – „Aberwitzige Kommentare“ aus den sozialen Netzwerken

Für die geplante Rubrik „drauflos gemeint“, sucht „Bürgersicht.de“ ausgefallene Kommentare. Beispiele dafür anbei.---- Wer sich in den sogenannten „sozialen Nutzwerken“ tummelt kann es hin und wieder beobachten: Die Firnis die den zivilisierten Umgang miteinander vom asozialen Verhalten trennt ist erschreckend dünn. Augenfällig nicht nur durch Wortmeldungen aus den rechten oder linken Rändern unserer Gesellschaft. Nein, neben diesen meist ideologisch aufgeladenen „GEH STERBEN OPFER“ Versalien-Brüllern vergaloppieren sich in den Kommentarspalten zunehmend auch „aufgeklärte“ Zeitgenossen im Umgangston.

weiterlesen »

Der Film zur Woche

Das Erreichen der letzten Ruhe kann mit viel Aufregung verbunden sein. ---- Anfang November besuchen viele das Grab ihrer Verwandten. Da steht man nun und ist sich vermutlich nicht bewusst, wie viele Missgeschicke es verhindern könnten, bis jemand zur letzten Ruhe im Grab findet. Ein Oskar nominierter Animationsfilm verdeutlicht es.

weiterlesen »

BTW 17 – Ich wähle, also bin ich.

Am Ende des Artikels könnten sie sogar erkennen WER sie sind. Max Frischs Fragebögen machen es möglich. ---- Als Max Frisch († 4. April 1991) das Drama „Biedermann und die Brandstifter“ niederschrieb, gelang ihm damit ein Paradebeispiel, die politische Dummheit des Bürgers aufzuzeigen. In der Person des Protagonisten „Biedermann“, einem feigen Mitläufer, der sich und andere aus ideologischen Motiven, Dummheit und Verblendung einem vermeidbaren Schicksal ausliefert, konnte man das gerade aktuell zu beobachtende „Spiel der Täuschungen“ mitverfolgen. Dagegen sind sie doch gefeit sagen sie? Dann wird es ihnen sicher leicht fallen, sich am Abenteuer Selbstreflexion zu beteiligen, und einige der von Max Frisch aufgestellten Fragen zu beantworten.

weiterlesen »

Hinter den Filmkulissen – Die unbekannten Helden

Wer trainiert die „Steppenläufer“, damit sie zur richtigen Zeit durchs Bild rollen? ---- Endlich stehen sie sich gegenüber. Der Gute und der Böse. Zum entscheidenden Showdown auf offener Straße. Ein Bild, das seit dem Western „High Noon“ (deutscher Titel „Zwölf Uhr mittags“) in vielen Filmgenres ausgiebig zitiert wird. Völlig unbekannt, und selbst im Filmabspann ungenannt, bleiben nicht etwa die Tiertrainer, sondern der Trainer der „Tumbleweeds“. Absolut unverständlich, wie der kurze Spot zeigt.

weiterlesen »

Krieg

Eine einfallsreich konstruierte Konkurrenzsituation zwischen menschlichen und tierischen Fischessern und der Bedeutung Donald Trumps darin.

weiterlesen »

Tomorrowland 2016 – Festivaltagebuch – Mit 200.000 EDM-Begeisterten in Belgien

Vom 22. - 24. Juli pulsierende Beats, märchenhafte Kulissen und "People of Tomorrow" aus 200 Nationen --- Auch dieses Jahr waren die Karten für Europas begehrtestes Open-Air-Musikfestival der elektronischen Tanzmusik binnen weniger Minuten ausverkauft. Rund 200.000 EDM-, Techno-, Deep- House- oder Trancebegeisterte durften sich diesmal über eine blaue Treasure Box mit dem begehrten Bracelet freuen (Armband als Eintrittskarte). Zahlreiche Live Acts und die angesagten DJ´s der Welt warten auf einen ( z.B. David Guetta, Paul Kalkbrenner oder Dimitri Vegas und Tiesto)

weiterlesen »