MP Seehofer: Ich will ja keinen Ärger machen, aber ..

Das Gespräch plätscherte -wie so oft bei Fernsehinterviews- recht ” routiniert inhaltsarm” (spiegel online) dahin.

Ab Minute 5:20, der offizielle Teil der Aufzeichnung für die spätere Ausstrahlung war vorbei, legte Ministerpräsident Seehofer erst richtig los. Er “wolle ja keinen Ärger machen“, aber das, was sich da in NRW am Sonntag abzeichnete …

Was man üblicherweise nicht zu sehen bekommt, das “vorher” und “nachher” diverser Nachrichten-Interviews, das ZDF stellte es in´s Netz. Mit Erlaubnis Seehofers.
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=CS3qyx8drQk[/youtube]

Die im –nichtoffiziellen Teil des– Interview angesprochene Dankesrede von Marietta Slomka (Journalistin und Moderatorin, heute-journal) anlässlich des von der “Gesellschaft für deutsche Sprache” (GfdS) verliehenen “Medienpreis für Sprachkultur“, findet man in hier.

Über web36

Check Also

Eine Diskussion zu Corona im Bay. Fernsehen – „Querdenken“ ist an allem schuld.

Oder wie freudig erregt der BR-Chefredakteur Christian Nitsche auf das Wort „Rechtsextremisten“ reagieren kann.

Schreibe einen Kommentar