Tag der offenen Gartentür – 3 Gärten können besichtigt werden

Am Sonntag, 24. Juni 2012, findet der diesjährige „Tag der offen Gartentüre“ statt. Von 10:00 bis 17:00 Uhr können dabei drei Gärten im Landkreis Pfaffenhofen besichtigt werden. Ein Garten öffnet seine Pforten in Oberstimm, Markt Manching und zwei weitere Gärten in der Gemeinde Jetzendorf, in Lampertshausen und Jetzendorf.

Landrat Martin Wolf dankt allen, die den „Tag der offenen Gartentür“ ermöglichen. „Dieser Tag soll ein Beitrag zur Förderung der Gartenkultur im Landkreis sein. Obst und Gemüsegärten und naturnahe Gestaltung mit Grün- und Wasserflächen machen den Reiz unserer Gärten im Landkreis aus“, so der Landrat.

Bei der Auswahl der Gärten wurde auf große Vielfalt Wert gelegt. Es sind keine Gärten, die nur mit großem finanziellen und zeitlichen Aufwand angelegt und gepflegt werden können, sondern Gärten, die für die Besucher möglichst viele Anregungen geben.

Folgende drei Gärten nehmen am „Tag der offenen Gartentür“ teil:

 

Theresa und Anton Maier, Jetzendorfer Straße 20, Lampertshausen, 85305 Jetzendorf

Ein vielfältiger, ländlicher Hausgarten mit ansprechender Hofraumgestaltung; weiträumiger Obstgar-ten mit integrierten Gemüse- und Beerengarten; üppige Staudenpflanzungen runden das Erschei-nungsbild ab. Das Grundstück liegt an der Jetzendorfer Straße Hs.Nr. 20 (Hauptdurchgangsstraße) in Lamperts-hausen.

Gertraud und Rudolph Menhorn, Indersdorfer Straße 4, 85305 Jetzendorf

Ansprechender, ländlicher Wohngarten (Hanggarten) mit Obstbäumen, Gemüse- und Beerengarten; terrassenförmige Gartenanlage mittels Trockenmauern; Bachlauf mit Gartenteich; abwechslungsrei-che Staudenpflanzungen.
Um zum Grundstück zu gelangen, fährt man in der Ortsmitte von Jetzendorf bei der Raiffeisenbank (Hauptstraße) in die Indersdorfer Straße ein.

Philomena Widmann, Oberstimm, Schneidergasse 9 , 85077 Manching

Ansprechender, gewachsener Naturgarten mit altem Baumbestand; romantisches Gartenambiente mit Kleintierhaltung; Obst- und Gemüseanbau; lauschige Ecken mit üppigen Staudenpflanzungen.
Wenn man in Oberstimm bei der Kirche von der Manchinger Strasse in die Barthelmarktstraße einbiegt, gelangt man in die Schneidergasse (Sackgasse).

Die teilnehmenden Familien freuen sich auf Ihren Besuch. Alle Besucherinnen und Besucher werden jedoch gebeten, die Besichtigungszeiten einzuhalten und vor und nach diesem Zeitraum von Besuchen abzusehen“, so Josef Stadler, Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege am Landratsamt Pfaffenhofen. Er appelliert an alle Besucher, sich bewusst zu machen, dass sie Gast in den geöffneten Gärten sind.

Alle Gartenliebhaber werden gebeten, sich auf den Gartenwegen zu bewegen und alle Pflanzenbereiche zu schonen. Hinterlassen Sie bitte keine Schäden in den Gärten. Bitte danken Sie den Gartenbesitzern die Gastfreundschaft, indem Sie sich rücksichtsvoll verhalten. Die Gärten sind keine, für größere Besuchergruppen konzipierten Schauanlagen. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei kleineren Gärten Wartezeiten auftreten können und zeigen Sie dafür Verständnis“, so der Kreisfachberater.

Fotografieren ist erlaubt. Alle Gärten werden auf eigene Gefahr betreten.

Nach Meinung des 1. Vorsitzenden des Kreisverbandes für Gartenbau und Landespflege, Bernhard Engelhard, ist ein Besuch der Gärten sehr lohnenswert und informativ: „Private Gärten blühen oft nur im Verborgenen. Am Tag der offenen Gartentüre haben Sie die Möglichkeit, diese Gartenschätze zu entdecken.

Über web36

Check Also

Dringend angeraten – PC-Leihgeräte für bedürftige Schüler an PAF-Schulen nun möglich.

Laut MdL Karl Straub (CSU) fließen an die Schulen im Landkreis dafür “mehr als eine halbe Million Euro“.

Schreibe einen Kommentar