Wie peinlich sind 100% – Markus Käser, wiedergewählter SPD Kreisvorsitzender

Dieser Beitrag wurde bisher 619 x aufgerufen.

Ein Video Interview zur Wiederwahl und über die SPD von gestern, heute und morgen.

Der Sommer machte am Montag eine kleine Verschnaufpause, und so waren die Temperaturen im Gasthof Bogenrieder in Pörnbach für eine annähernd 4-stündige Versammlung erträglich.

Markus Käser hatte für den Kreisverband der SPD Pfaffenhofen Delegierte und Mitglieder zur Jahreshauptversammlung nach Pörnbach geladen. Neben allerlei Formalien stand auch die Neuwahl des Kreisvorsitzenden auf der Tagesordnung. Wenig überraschend: Markus Käser wurde nach seinem Bericht über die Arbeit der zurückliegenden und die Aufgaben der vor den Mitgliedern liegenden Jahre als neuer Kreisvorsitzender bestätigt.

Zuvor bedankte sich der SPD-Bundestagskandidat für Freising/Pfaffenhofen, Andreas Mehltretter in einem Grußwort bei den Mitgliedern für die Unterstützung.

Nach Abschluss der Veranstaltung konnte ich mich mit Markus Käser etwas unterhalten.

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

3 Städte des kühlen Nordens bei 30 Grad Celsius

Eine Ostseereise Ende Juli 2018