Hallertau-Gymnasium „zeigt Schleife“ bei AIDS-Aktion mit Hexacopter

Bilder der Fotoaktion am Welt-AIDS-Tag an vielen Orten in Pfaffenhofen zu sehen

Anlässlich des Welt-AIDS-Tags am 1. Dezember 2015 veranstaltete das Gesundheitsamt Pfaffenhofen nach Aufruf durch die psychosoziale Aids-Beratungsstelle der Caritas München eine ganz besondere Fotoaktion: ein Hexacopter fotografierte die leuchtend rote Aids-Schleife mit 90 Schülerinnen und Schülern des Hallertau-Gymnasiums Wolnzach aus luftiger Höhe.

Die Jugendlichen waren mit vollem Eifer dabei, das Hallertau-Gymnasium hat tollen Einsatz gezeigt und das Ergebnis kann sich sehen lassen“, freut sich Marion Petzoldt vom Gesundheitsamt Pfaffenhofen.

Oberbayern zeigt Schleife“ heißt die Aktion, die die AIDS-Beratung München zusammen mit Gesundheitsämtern, Caritas-Zentren, Schulen und anderen Einrichtungen in Oberbayern durchgeführt hat.

Die Kampagne macht darauf aufmerksam, dass es die HIV-Infektion auch vor der eigenen Haustüre gibt: Nach Schätzung des Robert Koch-Instituts lebten Ende 2014 ca.11.400 mit dem Virus infizierte Menschen in Bayern.

Obb zeigt Schleife  (Klein)Obwohl die Infektion dank des medizinischen Fortschritts mittlerweile sehr gut behandelbar ist und die Übertragungswege längst geklärt sind, werden HIV-positive Menschen weiterhin oft diskriminiert und stigmatisiert.

Auch 30 Jahre nach Bekanntwerden der Infektion kommt es nicht selten zu Abweisung und Ausgrenzung Betroffener sowohl im Berufsleben als auch im Familien- und Freundeskreis.

Das Plakat zu den 22 Fotoaktionen, zu denen die Psychosoziale AIDS-Beratungsstelle der Caritas in München aufgerufen hat, ist rund um den Welt-AIDS-Tag im Gesundheitsamt des Landkreises Pfaffenhofen und an den Mittel- und Realschulen sowie den Gymnasium im Landkreis zu sehen.

Weitere Informationen gibt es unter www.aidsberatung-caritasmuenchen.de.

Über web36

Check Also

MdB Huber (AfD) fordert Aufhebung aller regionalen Corona-Beschränkungen

Die Landratsämter PAF, FS, SOB sollen den Bürgern „sofort ihre vollständige soziale und wirtschaftliche Entfaltungskraft zurückgeben“.