Lebenswerteste Stadt der Welt- So kämpfte Pfaffenhofen um den Titel -LIVE Mitschnitt

Die Ergebnisse der landkreisweiten Unternehmensbefragung* waren noch nicht ausgewertet, da arbeitete man bereits Monate vorher in der Kreisstadt an einem weichen Standortfaktor, den Pfaffenhofens Unternehmen als hauptsächlich verbesserungswürdig erachten:

Imageverbesserung für Pfaffenhofen!

Die Stadt Pfaffenhofen hatte sich zum “LivCom Award” angemeldet, einem weltweiten Wettbewerb um die “lebenswerteste Stadt”. (In der Kategorie B- 20.001 bis 75.000 Einwohner) Anmeldeschluss dafür war der 31 Mai 2011.

Lohn der Mühe: Pfaffenhofen steht als einzige deutsche Stadt im Finale!

Die International Awards for Liveable Communities sind der einzige Wettbewerb auf der Welt, bei dem Umweltmanagement der Gemeinden und ihre Bemühungen darum, lebenswerte Kommunen zu schaffen, bewertet werden“, so der Text der Ausschreibung.

update 30.10.

Im Wettbewerb mit 15 weiteren Gemeinden aus den verschiedensten Kulturkreisen hatte nun Pfaffenhofens Bürgermeister Thomas Herker in der Nacht zum Sonntag ( 30. Oktober, 3:00 Uhr Ortszeit Pfaffenhofen – 10:00 Uhr Ortszeit Stadtteil Songpa, Seoul, South Korea) im Emerald Room seinen 40-minütigen Vortrag über die Vorzüge seiner Stadt präsentiert.

Hier der Live-Mitschnitt der Präsentation

(Dank an Manfred Habl von “hablkunst” für die Mitschnitte) 

[youtube width=”550″ height=”309″]http://www.youtube.com/watch?v=EyaO_fPS8zc[/youtube]

Pfaffenhofen hat tatsächlich gute Aussichten, die Nummer eins zu werden“, sagte der deutsche Botschafter in Südkorea, Hans-Ulrich Seidt, beim Treffen mit der Delegation aus der Hallertau. (Eintrag des mitreisenden Berichterstatters auf “PAF und DU”)

Teil Zwei – Fragen und Antworten 

[youtube width=”550″ height=”310″]http://www.youtube.com/watch?v=PfQFwNj0AFQ[/youtube]

Wie Pfaffenhofens Bürgermeister seine Stadt präsentierte, konnte am Sonntag auch live um 3:00 Uhr am heimischen Computer begutachtet werden oder kann am Montag ab 10:30 Uhr im Rathaus die von Wirtschaftsreferent Markus Käser erneut vorgestellte Präsentation -nun in deutsch- “nachbegutachten” (Käser träumt z.Zt schon in englisch. “Hoffentlich kann ich bei der Vorstellung im Rathaus die englische Originalpräsentation fehlerfrei ins deutsche rückübersetzen“)

Und Montag um ca. 11:00 Uhr (Ortszeit PAF) ist es dann soweit. Preisverleihung.

Die Stadt wird die gesamte Veranstaltung am Montag auf einer Leinwand im Festsaal des Rathauses übertragen.

Markus Käser: “Dazu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, besonders die vielen Pfaffenhofen-Fans, die bei Film- und Fotoaufnahmen für unsere Präsentation mitgewirkt haben“.

Sollte es nicht zum Gewinn des Titels reichen, so ist die Finalteilnahme bereits ein Imagegewinn und man hat vieles richtig gemacht. Da in- und ausländische Presse darüber berichten wie Pfaffenhofen sich dieser Herausforderung stellt, werden Investoren auf Pfaffenhofen als jetzt schon lebenswerte Stadt aufmerksam.

Wenn am Montag nun noch die Steigerung mit dem Prädikat “lebenswerteste Stadt der Welt” hinzukommen sollte, haben die Vor- und Mitdenker um Thomas Herker nicht nur viel, sondern alles richtig gemacht! Zumindest ein Motto der Präsentation hätte sich als goldrichtig erwiesen:

“Guter Boden für große Vorhaben” 

————————-

* Artikel folgt

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Check Also

Politik und Corona – Telefonsprechstunde mit dem Landtagsabgeordneten Karl Straub (CSU)

Schwerpunkthema Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen auf den Landkreis Pfaffenhofen

Schreibe einen Kommentar