Angela Merkel trat zurück !? – Vorgezogener Aprilscherz ?

Satzzeichenschwäche und der Januar-Titel von „das neue“

Ausrufe- und Fragezeichen liegen auf Computertastaturen in entgegengesetzter Richtung. Und trotzdem ist es passiert. Irgendwie kamen 140 Tsd Exemplare einer Frauenzeitschrift auf den Markt, die aus einer im redaktionellen Teil geäußerten Befürchtung mit „Fragezeichen“ (wegen Merkels vermutet angeschlagener Gesundheit scheint ein Rücktritt nicht mehr ausgeschlossen) eine Rücktrittsmeldung mit „Ausrufezeichen“ auf den Titel druckte.

Dank dieser Titelseite können sich jetzt viele für 1,60 € einen lang gehegten Wunschtraum erfüllen und sich diesen Titel „auf Wiedervorlage“ legen.

Was werden die von „Pegida“ dazu sagen?

Das selbst „unterhaltende Frauenzeitschriften“ (Rätselheft mit 21 „redaktionellen“ Seiten) jetzt zur „Lügenpresse“ gehören?

Was noch fehlte, wäre die Entdeckung eines Trojaners/ Keyloggers im Computer-Netzwerk der für das Heft verantwortlichen „Heinrich Bauer Verlag KG“. Dieser hätte die Tastatureingaben des für diesen Artikel verantwortlichen Redakteurs nicht nur mietprotokoliert, nein, ein böser Schattenmann in Nordkorea hätte gleich die Satzzeichen vertauscht.

Halt, das geht ja nicht.

Zur Zeit kommt das Böse ja aus Moskau, direkt aus Putins Amtszimmer!

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Check Also

Als klein Mäxchen das Wort „Recherche“ missverstand.

Mit Stoßrichtung gegen „Corona-Leugner:innen“ fragwürdige „Spenden-Tricks“ herbei spekulieren.

Schreibe einen Kommentar