Mission Olympic- Die offiziellen Spielregeln

Lesezeit: 3 Minuten

Wie läuft das eigentlich Ende Juli ab, das dreitägige Geisenfelder “Festival des Sports” von “Mission Olympic”? Das Konzept, das den Vereinen am Mittwochabend im Rathaus dazu vorgestellt wurde, fassen wir hier zusammen und liefern zusätzliche Informationen.

UPDATES dazu am Ende des Artikels (2)

Es war ein langer Tag am Donnerstag im Geisenfelder Rathaus. Erst gegen 18 Uhr konnte das versprochene Dokument abgespeichert und auf der städtischen Homepage zum Download eingestellt werden. Hatte man doch am Abend zuvor den Vereinen versprochen, in Ermangelung eines Papierausdruckes, das Veranstaltungskonzept aus der eben gezeigten “PowerPoint Präsentation” auf der städtischen Homepage zum “runter laden” nachzureichen.

(eventuell wurde die bei der Verwaltung bisher selten anzutreffende Schnelligkeit auch durch eine Information befeuert, “Bürgersicht” würde am Freitag dazu zwei vom Berliner “Organisationsbüro Mission Olympic” zur Verfügung gestellte Dokumente veröffentlichen. Was wir nachfolgend ja auch tun)

Das von der Stadt auf 28 Seiten zusammengestellte Konzept entspricht zwar in der grafischen Umsetzung nicht den von “Mission Olympic” intern vorgegebenen Kommunikations- und Gestaltungsrichtlinien, (Seite 15 ist hier besonders gelungen) bietet jedoch den Vereinen inhaltlich ausreichend Orientierungshilfe, vielfältige Aktivitäten in der “Finalstadt Mission Olympic” einzubringen.

Der vom “Verein zum 24-Std-Lauf” angebotene Lauf wird nicht unter den Aktivitäten sein. Wie bereits berichtet, passe er nach Angaben des Geisenfelder “Organisationsteams” nicht in das erarbeitete Konzept. Stattdessen wird es, wie in den weiteren 4 Finalstädten, einen von der Firma “Samsung Electronics” gesponserten Spendenlauf geben. Die Organisation und ein den Lauf betreuender Verein werden vom Geisenfelder Organisationsteam dazu noch gesucht.

Wie und womit können nun die Geisenfelder Vereine an den 3 Festivaltagen (22. – 24. Juli 2011) Punkte sammeln, wie bringt man die Geisenfelder dafür in Bewegung und wie wird am Ende gezählt und ausgewertet?

Hier können sie die Zusammenfassung der “genauen Zählweise” herunterladen. (2 Seiten)

und

hier werden ihnen die restlichen Fragen zu “Mission Olympic” kurz und knapp beantwortet.

—————————

! update Freitag,  4. Februar / 13:00 Uhr !

Zwischenzeitlich ist die  “PowerPoint Präsentation” mit dem Konzept wieder von der städtischen Homepage genommen worden! Sie überlebte nur einige Stunden. Wann sie dort erneut auftaucht, und welche Veränderungen eventuell an ihr vorgenommen wurden, erfahren sie natürlich hier auf “Bürgersicht”. In der Zwischenzeit ist man mit den zwei hier zum Download angebotenen Dokumenten als Verein/Bürger gut informiert.

! update Mittwoch,  9. Februar / 13:00 Uhr !

Die “Präsentation” ist wieder da! Um zwei, auf 26  lesbare Seiten gekürzt und in ein durchgängig einheitliches Layout gekleidet. Ohne zusammen kopierte Folien und um sprachliche Unsauberkeiten bereinigt. So wurden zum Beispiel aus der nach Willkür klingenden “Wertungskommission des DOSB” die “offizielle und unabhängige Jury von Mission Olympic“, und aus “Statut” richtigerweise “Wettbewerbsregeln“. Die Präsentation kann ab sofort von der städtischen Homepage oder hier direkt geladen werden.

Über Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Lesen sie auch

Auswirkung von Politik – Etwas was den meisten Deutschen Angst macht.

Die Neue Studie „Die Ängste der Deutschen 2019“