Tag Archives: Pfaffenhofen

Asyl im Landkreis Pfaffenhofen und die Diskussion darüber

Alle Bürgersicht-Videos zum Thema ---- Bürgerversammlungen von Geisenfeld bis Vohburg. Von 20. Oktober bis 19. November. Innerhalb dieser 30 Tage wurden die Zuteilungsquoten angehoben, die dafür notwendigen finanziellen Aufwendungen aufgestockt und die Aufstellung eines ersten Zeltes als Notunterkunft angekündigt.

weiterlesen »

Schülermannschaften des 24 Stunden Lauf ausgezeichnet

Landrat zeichnete drei Schülermannschaften mit insgesamt 500 € aus --- „TRI TEAM“ –Geisenfeld, „Schulexpress Reichertshausen“ und die „SV Geroldshausen Run & Fun Kids“ waren die erfolgreichsten Schülermannschaften beim zurückliegenden „24-Stunden-Lauf“ im September in Geisenfeld.

weiterlesen »

Pfaffenhofen Asyl – „Vor Turnhallenbelegung schicken wir Asylantenbus zurück“

Empathie und Hilfsbereitschaft prägen die Bürger in der Pfaffenhofener Kreisstadt --- An diesem Abend solle man nicht darüber diskutieren „wie hätten wir die Welt gerne wenn wir sie uns zimmern könnten“, so Bürgermeister Thomas Herker in seiner Anmoderation. Das Anliegen dieser Bürgerversammlung sei es „sich heute Abend auf die eigene Haustüre zu konzentrieren“.

weiterlesen »

Asyl in Manching – Nerb fordert mehr Solidarität der südlichen Landkreisgemeinden

200 Manchinger am 4. November bei Landkreis Bürgerversammlung zum Thema Asyl --- Wie geht es weiter mit dem Aufnahmezentrum in der Max-Immelmann-Kaserne. Wie viel, wer und wie lange kommen Asylbewerber? Bei der dritten, diesmal in Manching vom Landratsamt anberaumten Asyl-Bürgerversammlung ging das Konzept des lokalen Bürgerdialogs auf: Die Bürger wollten keine Gesellschaftsdebatte führen, sondern überwiegend über lokales reden.

weiterlesen »

Wolnzach Asyl – „In Bayern wird kein Asylbewerber auf der Straße erfrieren“

Projektionsfläche Lokalpolitik - „Warum ist Frau Merkel noch im Amt“ --- Pulsfühlen in Sachen Asyl. Nach der von der Zuschauerbeteiligung als zurückhaltend zu bezeichnenden ersten Asyl-Bürgerversammlung in Geisenfeld, spürte man am 2. November nun bei 200 Wolnzachern im Hopfenmuseum den Pulswellen nach. Womit die Verantwortlichen nicht gerechnet hatten: Die Ausschläge waren enorm!

weiterlesen »

Landkreis Pfaffenhofen wird Bildungsregion

Als nächster Schritt erfolgt die Einrichtung eines Bildungsbüros --- Der Landkreis Pfaffenhofen a.d.Ilm erhält das Qualitätssiegel „Bildungsregion in Bayern“. Ein passgenaues Bildungsangebot sichert die Zukunft der Einwohner vor Ort

weiterlesen »

Weitere 900 Flüchtlinge im Landkreis PAF bis Ende 2015

Bevölkerung muss sich der außergewöhnlichen Herausforderung bewusst sein --- Aus den Belegungslisten des Landratsamts geht hervor, dass es derzeit noch Unterkunftsmöglichkeiten für 140 Personen gibt. Somit müssen innerhalb kürzester Zeit noch für 760 Menschen Plätze geschaffen werden. Der Druck auf den Landkreis Pfaffenhofen bei der Unterbringung von Asylbewerbern und Flüchtlingen wächst.

weiterlesen »

Geisenfeld – Ein Bürgermeister, der die „Mitbürger nicht verlieren“ will.

Beim Thema Asyl im Spannungsfeld zwischen Hilfe und Besorgnis --- Die Kommune Geisenfeld beherbergt die größte Zahl an Asylbewerber im Landkreis. Da meinen einige: „Bürgermeister, du musst dich [gegen die Zuteilungen] wehren“. Hier das ausführliche Statement von Bürgermeister Staudter im Video, aufgenommen anlässlich der Bürgerversammlung am 20. Oktober 2015 in Geisenfeld

weiterlesen »

Geisenfeld Asyl -„Vorwürfe an uns Politiker, nicht an Asylbewerber“

Zweieinhalb Stunden Asyl-Dialog, Aufklärung und die Beschreibung von Zuständen in Geisenfeld --- Auf der Bürgerversammlung gab sich der Landtagsabgeordnete Karl Straub (CSU) ungewohnt selbstkritisch. Der im Ausschuss für Verfassung, Recht und Parlamentsfragen des Bayerischen Landtags mit Asylpolitik befasste Pfaffenhofner warb in Geisenfeld um Verständnis gegenüber Flüchtlingen. “Die Menschen die zu uns kommen, können nichts dafür. Wir (Politiker) müssen die politischen Rahmenbedingungen schaffen, das es für ganz Europa erträglicher wird“. “Habt etwas Vertrauen“ appelierte er an die Bürger. Den Merkel-Satz „Das schaffen wir“ könne er so einfach nicht unterschreiben, “wobei wir in Bayern aber alles dafür tun werden, es schaffbarer zu machen“.

weiterlesen »

Asylbewerber Pfaffenhofen – Keine Angst vorm “schwarzen Mann”

Waren wir gestern selber noch "Fremde", wollen wir heute "die Fremden" am liebsten aussperren --- Die spöttisch herablassende Sichtweise aus dem Norden, der Stamm der Bayern sei nur deshalb entstanden, weil der über die Alpen nach Rom ziehende Hannibal nördlich der Alpen die Fußkranken zurückließ, wird von den darüber nur müde lächelnden Historikern nur in einem Punkt bestätigt: Das Gebiet der "Baiovarii" bestand schon vor 1500 Jahren größtenteils aus eingewanderten "Fremden"! Und heute? Heute gibt es -auch im Landkreis- latente Fremdenfeindlichkeit, werden Fakten wiedersprechende Vorurteile verteidigt und die Angst vor dem Verlust vermeintlicher Besitzstände gepflegt.

weiterlesen »

Mission Olympic- Irritation um 24-Std-Lauf

Die Freude beim Verein zum “24 Stunden Lauf” war riesig. Knapp 3000 Unterstützer hatten den Lauf bei einer von “Mission Olympic” ausgelobten Online-Abstimmung auf den zweiten Platz hochgeklickt. Doch die damit verbundene 300,- Euro Fördersumme sollte nicht der Verein, sondern ein Trainer des Tennisclub Geisenfeld bekommen. “Mission Olympic” sucht nicht nur jährlich nach der “aktivsten Stadt Deutschlands“, sondern auch regelmäßig …

weiterlesen »

Kirchenaustritt: Gebühren und Schikanen

Immer mehr Menschen kehren der Kirche den Rücken. In Geisenfeld waren es heuer -konfessionsübergreifend- bis heute Donnerstag, 6. Mai, genau 34. Aber die beiden großen Kirchen in Deutschland legen Austrittswilligen zum Teil unerwartete Hürden in den Weg. Einige Kommunen, berichtet das Politmagazin PANORAMA in seiner heutigen Sendung ab 22:00 Uhr, versuchen über hohe “Austritts-Gebühren” die Kirche vor Geldeinbußen zu schützen. …

weiterlesen »