Tag Archives: Stadtrat

Solarwende in Geisenfeld

Stadtratssitzung am 30. Juni: Solarpark EINSTIMMIG befürwortet -update 30.06 /21:00 Uhr - Das waren noch Zeiten, als man sicher sein konnte, wogegen man sein konnte. Solarparks in Geisenfeld: Nie und Nimmer. Selbst Fotovoltaikanlagen auf Kindergärten, dem Hort oder der Schule wurden vom Geisenfelder Stadtrat mit 18 von 19 Stimmen fast einstimmig abgelehnt.

weiterlesen »

Nordumfahrung- Eigelb vom Dotter trennen

Geisenfelds Bürgermeister kann doch mehr am Computer, als man ihm zutraute. Offensichtlich kann er “Serienbrief erstellen“! Diese Briefe verteilt er in Serie an jeden, der in seine Nähe kommt (Zuletzt an Staatsminister Zeil oder MdB Dr. Gauweiler). In bekannt autokratischer Sichtweise blendet er darin die Realität aus. Auf der Stadtratssitzung vom 17. März konnte sich der Bürgermeister beim Wehklagen über …

weiterlesen »

Umgehungsstraße- Der Staat bin ich

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. “Wir sind ja nicht mal fähig die Gadener-Strasse zu bauen, wollen aber das Großprojekt Umgehungsstraße stemmen“. Mit dieser provokanten Feststellung deutete Stadtrat Josef Rockermeier sein späteres Nein zum Beschluss des Umgehungsstraßenbaues an. Ein weiterer Blitzableiter für den Zorn des Bürgermeisters war damit gefunden. Wer nicht dabei war, wird es kaum glauben können. Die von …

weiterlesen »

3.700.000 Euro wurden verheizt

“Des sann doch de ausm Internet!?” Richtig! Bürgersicht ging raus aus dem Internet und rein in den Geisenfelder Faschingszug. Was die Stadt Geisenfeld an Geld durch den Schornstein jagte – oder noch jagen will- , versuchte “Bürgersicht” den Bürgern in Form von Süßigkeiten zurückzugeben. 15 Kartons mit allerlei Süßkram wurde vom fahrenden Wagen an die Zuschauer verteilt. (Herzlichen DANK an …

weiterlesen »

Stadtrat Schranners offener Brief – “Nur alternativlose sind geschockt”

“Eine wirksame und noch dazu kostengünstige Verkehrsentlastung ist jetzt mehr denn je möglich!” Mit dieser Einlassung meldet sich -nach Bekanntwerden des abschlägig beschiedenen Umgehungsstrassenvorhabens -ein Stadtrat zu Wort, der als einziger im Geisenfelder Stadtrat gegen die Geisenfelder Umgehungsstrasse gestimmt hatte. Und dafür, nicht nur vom Bürgermeister, übelst angegriffen wurde. — Hier der “offene Brief” an die Geisenfelder Bürger im Wortlaut. …

weiterlesen »

Mission Olympic- Irritation um 24-Std-Lauf

Die Freude beim Verein zum “24 Stunden Lauf” war riesig. Knapp 3000 Unterstützer hatten den Lauf bei einer von “Mission Olympic” ausgelobten Online-Abstimmung auf den zweiten Platz hochgeklickt. Doch die damit verbundene 300,- Euro Fördersumme sollte nicht der Verein, sondern ein Trainer des Tennisclub Geisenfeld bekommen. “Mission Olympic” sucht nicht nur jährlich nach der “aktivsten Stadt Deutschlands“, sondern auch regelmäßig …

weiterlesen »

Geisenfeld. Der andere Jahresrückblick 2010

In Jahresrückblicken findet der Bürger äußerst selten den unverstellten Blick auf die Realität. Da trifft es sich gut, von einem unbestechlichen Beobachter der heimischen Rathauspolitik einen etwas anderen Blick auf das Jahr 2010 zu bekommen. “Onkel Albert”, unvergessen seit seinem den Landkreis behandelnden Jahresrückblick “Die Minderleister” im Jahr 2008, betrachtet diesmal ausschließlich den Geisenfelder Bürgermeister. Der ICH-ling. Oder warum sich …

weiterlesen »

Stadtbücherei- Das vaterlose Online-Baby

Werden in Geisenfeld Zahlen veröffentlicht, ob aus öffentlicher oder willfähriger Quelle, schalten Bürger seit geraumer Zeit in den “Aufgemerkt“-Modus. Stehen diese Zahlen auch noch für Geldbeträge, kann sofort in den “Alarm“-Modus hochgefahren werden. Aktuell wurde der Alarm für die städtische Bücherei ausgelöst! Genauer: Bei deren Online-Anbindung. In der folgenden Geschichte geht es nicht um Sinn oder Unsinn dieser Online-Anbindung -für …

weiterlesen »

Stadtrat- Geschenkliste aufgetaucht

Gab es letzes Jahr als Weihnachtspräsent für jeden Stadtrat ein Badetuch mit Stadtwappen, so werden die Geschenke auf der diesjährigen Schlusssitzung des Gremiums am 16. Dezember tätigkeitsbezogener ausfallen. Das enthüllt die jetzt aufgetauchte Geschenkliste des Kämmerers. Bei gedämpften Licht, die wochenlang hin und her gedrechselten Sätze von Bürgermeister und Fraktionssprechern erwartend, so werden sie wieder im Sitzungsraum unter dem Dach …

weiterlesen »

Verfahren Nordumgehung – Keine Panik

Wie am Wochenende bekannt wurde, liegt der Antrag der Stadt Geisenfeld zur Einleitung des “Planfeststellungsverfahren” für die “Nordumgehung” schon einige Wochen bei der Regierung von Oberbayern. Offensichtlich möchte man im Rathaus den für diese Trasse benötigten Grunderwerb nicht völlig nutzlos betrieben haben. Den Stand des Grunderwerbs wollte vor einigen Wochen auch die CSU-Fraktion im Rathaus in Erfahrung bringen, und stellte …

weiterlesen »

Stadtratssitzung 7. Oktober -Nachbetrachtung Teil 2

Wurden wichtige, für die Bewertung der INVG-Problematik unerlässliche Unterlagen erst unmittelbar vor der Sitzung verteilt, so waren die Klagen des Gremiums über unzureichende oder nachgereichte Unterlagen im weiteren Verlauf dieser Stadtratssitzung nicht zu überhören. Werden nach den “Spielregeln” der Bayerischen Gemeindeordnung die Beratungsgegenstände vom Bürgermeister vorbereitet und die Informationen darüber rechtzeitig mit der Ladung zur Stadtratssitzung verschickt, reicht es nach …

weiterlesen »

Stadtratssitzung 7. Oktober -Nachbetrachtung Teil 1

Im Verlauf der öffentlichen Sitzung wurden Ausgaben in Höhe von ca. 280.000 Euro abgesegnet (ohne INVG), der Ortsteil Rottenegg in die ÖPNV-Diaspora gebeamt und Stadtrat Schranner mit ungewohnter Zustimmung bedacht. Gleich zu Beginn der Sitzung wurde aber über Einsparungen diskutiert und diese wurden auch erreicht. Die “Optimierung” der INVG-Linien machte es möglich. (Einzelheiten dazu hier) Das spätere -uneinheitliche- Abstimmungsergebnis von …

weiterlesen »

Stadtratssitzung 7.Okt.- Kurzbericht

Im ersten Sitzungsteil ging es vorrangig um die “Optimierung” der Zusammenarbeit mit dem INVG, das heißt, Streichung nicht rentabler Linien- oder Streckenteile für die Beförderung auf Geisenfelder Gemeindegebiet. Wie sich im Vorfeld der Sitzung bereits abzeichnete, war hauptsächlich die Strecke zum Ortsteil Rottenegg betroffen. “Optimiert”, beziehungsweise gestrichen wurden 5 Fahrten von Rottenegg nach Geisenfeld ( Abfahrt Rottenegg: 7:59 /12:50 / …

weiterlesen »