Tag Archives: Umfrage

Im Umfragetief vereint – Macron und Trump nach 100 Tagen bei 42 % Zustimmung

Beide haben gleich schlechte Umfragewerte. Aus den Medien erfährt man davon wenig --- Was nicht sein darf, das sollte man auch nicht lesen. Überboten sich die deutschen „Qualitätsmedien“ nach Donald Trumps ersten Hundert Tagen im Amt, seine Umfragewerte gewohnt tendenziös rauf und runter zu bespiegeln, fielen die Meldungen über Emmanuel Macrons desaströse 100-Tage-Umfragewerte weniger spektakulär aus. Eigentlich fielen sie ja fast gänzlich aus.

weiterlesen »

Muss man „Analog“ leben vergessen, nur weil „Digital“ vermeintlich besser ist?

Wie bereit sind die Deutschen für das digitale Leben? Eine Studie fragt nach. --- Wir Deutsche sind der „Digital Ökonomie“ noch zu „Analog“. Und obendrein so uneinsichtig. Nur ein verschwindend kleiner Teil von uns möchte Essen aus dem 3D-Drucker verspeisen (13%), bargeldlos zahlen (17%) oder sich von autonom fahrenden Autos chauffieren lassen (35). Technologie mag die Art wie wir leben und arbeiten verwandeln, doch so richtig wollen, wollen wir Deutsche das (noch) nicht.

weiterlesen »

Mehrheit der Deutschen plädiert für Ausbau des Wohlfahrtsstaates.

Umfrage der Friedrich-Ebert-Stiftung zur Einstellungen der Reformpolitik in Deutschland --- 82 Prozent der Deutschen sind der Meinung, dass die soziale Ungleichheit in Deutschland mittlerweile ein zu hohes Ausmaß angenommen hat. Diese Wahrnehmung zieht sich durch alle sozialen Schichten und politischen Lager. Zudem sind viele der Befragten überzeugt, dass sich die zu hohe soziale Ungleichheit negativ auf die Leistungskraft der deutschen Wirtschaft auswirkt.

weiterlesen »

Bargeld – Ein „Anachronismus“ verweigert sein Ableben

Bargeld in jeder Höhe bleibt das Maß aller Zahlungsmittel --- Eine Zigarette entsprach im inflationsgebeutelten Nachkriegsdeutschland bis zur Währungsreform 1948 einem Gegenwert von knapp 10 Reichsmark. Eine arg interessengesteuert wirkende Diskussion um die Zurückdrängung des Bargeldes weckt nun Erinnerungen an dieses Warengeld. 71 Jahre nach „World War II“ befinden wir uns plötzlich in einem „War on Cash“. Was soll das?

weiterlesen »

SPD, kein Hort des Respekts für Sozialdemokraten

Kann die Basis-Initiative „An die Mutigen“ aus der Hallertau daran etwas ändern? --- Der „Respekt vor ungeschriebenen Regeln der Demokratie“ war unfreiwilliger Wendepunkt und Auslöser des Abstiegs einer einst glaubwürdigen und geachteten Partei. Einer Partei, die mit an Grundwerten orientiertem Handeln den Gemeinwohlcharakter der Bundesrepublik und das Zusammenleben in Europa im 20. Jahrhundert maßgeblich voranbrachte. Um in der Folge kläglich zu versagen?

weiterlesen »

Fasten – 57% der Bayern halten Fasten für sinnvoll

Bundesweit haben fast 70 Prozent mindestens einmal eine persönliche Fastenzeit eingelegt. Kein Bier, kein Bonbon, kein Bildschirm: Am Aschermittwoch beginnen viele Menschen mit dem Fasten. Mehr als jeder zweite Deutsche hat schon einmal gezielt für mehrere Wochen auf bestimmte Genussmittel oder Konsumgüter verzichtet. Bayern ist dabei die Fasten-Hochburg in Deutschland.

weiterlesen »

Neue Schuhe gegen Halsschmerzen – Frauen shoppen sich glücklich!

Umfrage bestätigt Ansicht über Frauen, doch Männer gönnen sich mehr. ------ "Ich glaube, ich geh' jetzt mal in die Stadt und kaufe mir was gegen Halsschmerzen. Schuhe oder so" hört man einen voller Selbstmitleid jammernden Hasen in einem derzeit angesagten Video quengeln. Klingt wie ein Witz, ist aber Realität wie der neuste "Treat-Index", eine Umfrage von "MasterCard" bestätigt. 51% der unter den 15.000 Personen befragten Frauen gaben an, nach diesem Muster zu "shoppen".

weiterlesen »

Alarmierende Zahlen zur Glaubwürdigkeit deutscher Medien

Werden sich deutsche Medien demnächst für ihre Ukraine-Russland-Berichterstattung entschuldigen müssen-- Die amerikanischen Medien überschlugen sich damals. So bereitwillig wie sie sich von ihrer Regierung in eine Pro-Irakkriegs-Haltung steuern ließen, so übertrieben liebedienerisch entschuldigten sie sich Monate später bei ihren Lesern und Zuschauern für die Propagandalügen, die sie ihnen leichtfertig als Wahrheiten verkauft hatten.

weiterlesen »