Tag Archives: Umgehung

Nordumfahrung- Eigelb vom Dotter trennen

Geisenfelds Bürgermeister kann doch mehr am Computer, als man ihm zutraute. Offensichtlich kann er “Serienbrief erstellen“! Diese Briefe verteilt er in Serie an jeden, der in seine Nähe kommt (Zuletzt an Staatsminister Zeil oder MdB Dr. Gauweiler). In bekannt autokratischer Sichtweise blendet er darin die Realität aus. Auf der Stadtratssitzung vom 17. März konnte sich der Bürgermeister beim Wehklagen über …

weiterlesen »

Umgehungsstraße- Der Staat bin ich

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. “Wir sind ja nicht mal fähig die Gadener-Strasse zu bauen, wollen aber das Großprojekt Umgehungsstraße stemmen“. Mit dieser provokanten Feststellung deutete Stadtrat Josef Rockermeier sein späteres Nein zum Beschluss des Umgehungsstraßenbaues an. Ein weiterer Blitzableiter für den Zorn des Bürgermeisters war damit gefunden. Wer nicht dabei war, wird es kaum glauben können. Die von …

weiterlesen »

Grundstücke billig abzugeben – Umgehungsstrasse steht vor dem AUS

Die von der Regierung in München machen es dem Geisenfelder Bürgermeister derzeit nicht leicht. Nach dem vom Bürgermeister vermuteten “Politikum” des “feindlichen” Neubaus einer Realschule im benachbarten Mainburg, kam es Stunden später noch härter für ihn. Die für ihn so wichtigen Umgehungsstraßen Geisenfeld Nord und Süd will ihm der Freistaat nun nicht bauen oder bezuschussen. Seine von ihm Hände ringend …

weiterlesen »

Geisenfeld. Der andere Jahresrückblick 2010

In Jahresrückblicken findet der Bürger äußerst selten den unverstellten Blick auf die Realität. Da trifft es sich gut, von einem unbestechlichen Beobachter der heimischen Rathauspolitik einen etwas anderen Blick auf das Jahr 2010 zu bekommen. “Onkel Albert”, unvergessen seit seinem den Landkreis behandelnden Jahresrückblick “Die Minderleister” im Jahr 2008, betrachtet diesmal ausschließlich den Geisenfelder Bürgermeister. Der ICH-ling. Oder warum sich …

weiterlesen »

Verfahren Nordumgehung – Keine Panik

Wie am Wochenende bekannt wurde, liegt der Antrag der Stadt Geisenfeld zur Einleitung des “Planfeststellungsverfahren” für die “Nordumgehung” schon einige Wochen bei der Regierung von Oberbayern. Offensichtlich möchte man im Rathaus den für diese Trasse benötigten Grunderwerb nicht völlig nutzlos betrieben haben. Den Stand des Grunderwerbs wollte vor einigen Wochen auch die CSU-Fraktion im Rathaus in Erfahrung bringen, und stellte …

weiterlesen »

Alter Wein in neuen Schläuchen – Bürgerversammlung in Nötting

Nach übereinstimmenden Berichten von Teilnehmern dieser Bürgerversammlung -der zweiten in Geisenfeld- diesmal in Nötting, verlief sie nach dem weitgehend selben Strickmuster wie die vorangegangene Bürgerversammlung am 4. März in der Aula der Volksschule. Einige Zahlen wurden dabei relativiert doch das sture Festhalten an fragwürdigen, die finanziellen Spielräume der Stadt überstrapazierenden Vorgehensweisen beim Bau der Nordumfahrung behielt der Bürgermeister bei. Der …

weiterlesen »

Umgehungsstraße JA–Prestigeobjekte NEIN

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Die Fraktionsgemeinschaft der Freien Wähler/CDG im Geisenfelder Rathaus bezieht auf “Bürgersicht.de” Stellung zur geplanten Umgehungsstraße. Der Bau einer Nordwestumgehung ist nach Meinung der FW/CDG Fraktionsgemeinschaft sinnvoll, mit finanziellem Augenmaß auch machbar und könne den mancherorts zu beobachtenden schleichenden Verfall an Wohnqualität stoppen. Sofern man auf Luxus- und Prestigeobjekte verzichtet, z.B. auf INVG-Beteiligung und Stadthalle, …

weiterlesen »

Der “Rechts”- Weg zur Umgehungsstraße

Die Stadt will noch im Frühjahr in das Planfeststellungsverfahren für die “Nordumfahrung”, so Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter in der Presse. Für etwa ein Drittel der benötigten Fläche hätte man “fixe” Zusagen. Diese Aussage dürfte ebenso “fix” sein wie seine früheren Aussagen, die Nordumgehung komme nur “wenn wirklich feststeht, dass auch die Südwestspange kommt”. Nachdem die Geisenfelder Bürger durch “Bürgersicht.de” erstmals …

weiterlesen »

Kontroverse um eine Umgehungsstrasse.

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Auf Einladung des Pfaffenhofener Kreisverbandes Bündnis 90 / Die Grünen versammelten sich am Samstag, 23.Januar 2010 ca. 50 Geisenfelder Bürger um sich über den Trassenverlauf der geplanten Geisenfelder “Nordumgehung” zu informieren. Zwei Tage vor dieser Informationsveranstaltung, die in der örtlichen Presse etwas reißerisch als Treffen der “Gegner” bezeichnet wurde, kam es wegen dieser Umgehungsstraße …

weiterlesen »