Tag Archives: Fake-News

Trump – Die Vereidigung, sein Publikum und die Manipulation

Manipulation wirkt, wenn eine identische Behauptung aus unterschiedlichen Ecken daher kommt. Die Multiplikation macht’s. Da wir das aber mittlerweile wissen, glauben wir vorsichtshalber nicht mehr alles. Und siehe da, bei Medienberichten über den neuen amerikanischen Präsidenten Donald Trump, zahlt sich das aus.

weiterlesen »

Aufklärung schenken – Sich selbst oder anderen

Am 15. Januar - Live in München mit Experten reden ---- Wie steht es um meine Privatsphäre, Bürgerrechte und die Massenüberwachung? Wie um die westliche Außenpolitik und die Rolle Deutschlands? Um Freiheit und Demokratie im ökonomischen System? Die US-Außenpolitik und die Rüstungsindustrie? Und wie steht es um Aufgaben und Rollen von unabhängigen Medien und Leitmedien?

weiterlesen »

Fake News – Erst tödlich, wenn „etablierte“ Medien sie verbreiten

Wenn jetzt in den etablierten Medien viel darüber zu lesen ist, wie Onlinemedien mit falschen und manipulierten Nachrichten regelrecht geflutet werden, vergessen die Lamentierer die verheerende Rolle ihrer eigenen Medien dabei. Jens Berger von den „Spiegelfechtern“ hat da für die „NachDenkSeiten“ nochmal nachgeblättert.

weiterlesen »

Deutschland geht es gut – Der Zauber mit den Arbeitslosenzahlen

Damit die Wohlfühlrhetorik in der Arbeitsmarktpolitik rein rechnerisch stimmig bleibt, haben wir in Deutschland nicht nur „einen der besten Niedriglohnsektoren aufgebaut, den es in Europa gibt“ (Kanzler Gerhard Schröder 2005 auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos), sondern -jedes Mal aufs Neue- auch einen Weg gefunden, bei den Arbeitslosenzahlen zu zaubern.

weiterlesen »

Propaganda im öffentlichen Rundfunk – Am Beispiel SRF (Schweiz) und ZDF

Schweizer Studie analysiert die Berichterstattung zum Angriff auf einen Hilfskonvoi bei Aleppo ---- Eine Studie des „Forschungsprojekts zu Propaganda in Schweizer Medien“ untersuchte die Berichterstattung des Schweizer Radio und Fernsehens (SRF), und als Ergänzung die Berichterstattung des ZDF vom 20. September 2016 zum Angriff auf einen Hilfskonvoi des Syrisch-Arabischen Roten Halbmonds und der UNO in der Nähe von Aleppo am Tag zuvor. Es handelt sich dabei um ein Ereignis im Rahmen des Syrienkrieges, das weltweit für Schlagzeilen und Bestürzung gesorgt hat. Die Resultate der Untersuchung sind alarmierend.

weiterlesen »

Mit dem Zweiten sieht man einäugiger

Die selektive Wahrnehmung in der Berichterstattung zum Thema Friedensbewegung ---- „Relativismus“ und „Einseitigkeit“ – das ist es, was das ZDF an diesem Sonntag zur Prime Time Sahra Wagenknecht und der Friedensbewegung vorwarf. Wenn es um den Krieg in Syrien geht, kritisiere man einseitig den Westen und die USA, schweige jedoch zu Assad und Putin. Hat das ZDF mit diesem harten Vorwurf Recht?

weiterlesen »