Bernd Schuhböck

Nicht nach heutigen, jedoch nach den Maßstäben der Ära Willy Brandt politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

Nur so zum Zeitvertreib…

Feiertage können auch ätzend langweilig sein. Der Osterhase hoppelte vorbei, die Eier waren nicht ganz so bunt wie erwartet und von den schönen Süßigkeiten liegen auch keine mehr im Körbchen. Bevor sie jetzt noch anfangen ihre alten Fotoalben auszupacken…. …versuchen sie doch einfach hier die „Luftblasen“ zu zerdrücken! (mit der linken Maustaste) Und wenn`s richtig fetzen soll…. Haken an den „Manic Mode“.

Weiter lesen

Blutbad aus der undichten Stelle WikiLeaks

„Wikileaks„, die globale Plattforn für „Whistleblower“, auf der interne Dokumente veröffentlicht werden können, meldete sich am Ostermontag mit einem weltweiten Paukenschlag zurück. Ca. 3 Monate hatte ein Team von Kryptologen an der Entschlüsselung eines brisanten Irak-Video gearbeitet, auf dem zu sehen ist, wie US-Soldaten auf Zivilisten schießen. Das vor etwa 3 Jahren u.A. von Menschenrechtsaktivisten gegründete Portal „nimmt sich die publizistisch schwierigsten Fälle vor“. Mit Hilfe von „Leaks“ (engl., Leck, Loch, undichte Stelle) soll aus „Herrschaftswissen Allgemeingut und die Welt damit ein Stück besser werden“. Wie „n-tv“ bereits am 24. März unter dem Titel „Angst vor Massaker-Video: CIA jagt Wikileaks“ berichtete, versucht die CIA offenbar, das für den 5. April zur Veröffentlichung  auf der Whistleblower-Plattform Wikileaks angekündigte Video zu verhindern. „Erst kürzlich wurde bekannt“, so n-tv in dem Bericht, „dass sich die Spionageabwehr der USA bereits seit zwei …

Weiter lesen