Bernd Schuhböck

Nach den Maßstäben der Ära Willy Brandts politisch eher linksliberal. Wer ihn missverstehen möchte, nennt ihn einen Sozialromantiker. Wer ihn kennt, wertkonservativ und mit zu viel Ethos für einen Bayer. Der Mann für´s kommunale, soziale oder sonstwie politische. Oder für Themen, für die sich keiner fand, der sie aufgreifen wollte.

“Tagesschaum” bis zur Wahl

Der „Sozialkundelehrer ohne Haare“ kann es noch. Friedrich Küppersbusch, "die Erinnerung an das, was aus dem Fernsehen einmal hätte werden können" (Tagesspiegel) spulte ab Montag seine „Tagesschau auf Koks“ ab. In knapp 11 Minuten wurde der Tag wegkommentiert und eingeordnet. Z.B. Peer Steinbrücks Kompetenzteam und die Entlassung seines Pressesprechers, (mit interessanter Enthüllung über den "Neuen") das Drohnen-Debakel (und die italienische Alternative) und einiges mehr.

weiterlesen »