Pfaffenhofen -Landkreis u. Kreisstadt

Der größere Teil von Hopfenhausen

Der Bewegungspark ist da -VIDEO

Der “Trimm-dich-Parcours” der siebziger Jahre ist am 19. Juni 2010 als “Bewegungspark” in Geisenfeld angekommen. Diese urbane Form der früheren Trimmpfade, mit Geräten aus Edelstahl statt Baumstämmen und Holzkonstruktionen, konnte mit Zuschüssen der Stadt, Sponsoren und viel Eigenleistung der Bürger finanziert werden. Heraus kam eine viel beachtete Team-Leistung unter Federführung von Sportreferent Günther Reith und einem umtriebigen Großvater, Herbert Eifertinger. …

weiterlesen »

Schulden und Sühne am Beispiel Schäch

Ab wann ist ein Bruch von Gesetzen ein Verbrechen? Muss es erst ein Bankraub sein? Darf man Gesetze einfach ignorieren, weil man sie für weniger wichtig hält? Darf sich ein Bürger über die Gesetze erheben, nur weil er vorgibt, dabei eine gute Absicht zu verfolgen? Eineinhalb Jahre nachdem gegen den -demnächst- ehemaligen Landrat Josef Schäch schwerwiegende Vorwürfe erhoben wurden ist …

weiterlesen »

Jugend, Auto, Alkohol : Unerträglicher Dreiklang

Das nachfolgende Video ist nichts für zahrtbesaitete Gemüter. Die französische Verkehrswacht zeigt in ihrem Aufklärungsvideo “Insoutenable” (unerträglich) sehr realistisch, die Folgen eines feuchtfröhlichen Abends unter Jugendlichen mit anschließender Autofahrt. Eltern werden sich beim Betrachten dieses sehr eindringlichen Videos an so manche Befürchtung erinnern, Notfallhelfer, Polizisten und Angehörige der Feuerwehr an unauslöschliche Einsätze und Jugendliche eventuell an unverantwortbare Handlungen. Und alle …

weiterlesen »

Schäch – 2 Jahre Freiheitsstrafe (3 Jahre zur Bewährung)

Der ehemalige Wolnzacher Bürgermeister und suspendierte Pfaffenhofener Landrat Josef Schäch wurde heute Nachmittag von der Wirtschaftsstrafkammer am Landgericht München II wegen Untreue zu zwei Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Ausgesetzt 3 Jahre zur Bewährung. Etwas höher fiel das Strafmaß für seinen ehemaligen Kämmerer Wolfgang Zwack aus. Er erhielt eine Freiheitsstrafe von drei Jahren. (ohne Bewährung) Beide hatten bereits zu Beginn der 5 …

weiterlesen »

Schulsanierung: Schulbetrieb nicht beeinträchtigt

Am Ende der Stadtratssitzung vom Donnerstag, 10. Juni, bat 2. Bürgermeisterin und Rektorin der Volks- und Hauptschule Geisenfeld, Gabriele Bachhuber, die Stadträte, bei sich bietender Gelegenheit in der Öffentlichkeit darauf hinzuweisen, dass es durch die laufende Sanierung des Schulgebäudes “keinerlei Benachteiligung für die Schüler” geben würde. Hier der Hinweis im Wortlaut: “Ich möchte im Namen der Stadt für meine Schule …

weiterlesen »

Alles ist möglich: kultureller Höhenflug in Eining

Ein Gastartikel von Beate KREIS-NÜCKEN / Bischof, Bischof, ich kann fliegen,— sagte der Schneider und er stieg mit so`n Dingen— die aussah`n wie Schwingen—  auf das große große Kirchendach….. Schon Berthold Brecht demonstrierte in seinem genialen Gedicht, dass die Welt der Phantasten und Künstler für alle von entscheidender Bedeutung ist. Erst kommt der kulturelle Flug und dann erst der Flug …

weiterlesen »

Mit einem “Bluff” zur 3-fach-Halle? Die Stadtratssitzung vom 10.Juni

Im Gegensatz zu manch vorangegangener Stadtratssitzung war die Sitzung vom 10.Juni alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Bei tropischen Temperaturen beneideten die allesamt korrekt “behosten” Stadträte den mediterranen Bekleidungsstil der mehrheitlich männlichen Zuschauer: Kurze Hose, Schlapfen und Schlapperhemd. Das südlich anmutende Outdoor-Flair, der zahlenmäßig mehr als üblichen Besucher, hielt den Stadtrat freilich nicht davon ab, sich unter dem ersten Punkt der Tagesordnung …

weiterlesen »

Kurzbericht zur Stadtratssitzung vom 10. Juni

Hier ein kleiner Auszug aus dem noch folgenden, ausführlichen Bericht am Samstag Abend: Im Gegensatz zu manch vorangegangener Stadtratssitzung war die Sitzung vom 10.Juni alles andere als vergnügungssteuerpflichtig. Bei tropischen Temperaturen beneideten die allesamt korrekt “behosten” Stadträte den mediterranen Bekleidungsstil der mehrheitlich männlichen Zuschauer: Kurze Hose, Schlapfen und Schlapperhemd. Das südlich anmutende Outdoor-Flair, der zahlenmäßig mehr als üblichen Besucher, hielt …

weiterlesen »

Deutschland muss kräftig sparen ! Aber Geisenfeld doch nicht ?

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Die Republik steht am Wendepunkt. Sie darf nicht mehr so viel ausgeben und muss Schulden abbauen. Die Deutschen müssen sich auf Abstriche und Zumutungen einstellen. Da ist es doch schön, derzeit in Geisenfeld leben zu können. In Geisenfeld kommt Schulden anhäufen gerade erst in Mode. Im Gegensatz zur Bundesrepublik hat man im hiesigen Haushalt …

weiterlesen »

Bürgersicht Zwischenbilanz – Danke Geisenfeld

Für einige Geisenfelder dürfte die Rechnung nicht aufgegangen sein, dafür für viele Andere schon: Mit in der Spitze durchschnittlich 194 täglichen Besuchen erfreut sich die Geisenfelder Seite “Bürgersicht.de” dem regen Zuspruch bei Bürgerinnen und Bürgern, den andere Geisenfeld-Seiten gerne hätten. 98 Prozent der Besuche erfolgen gezielt, 2 Prozent über Suchanfragen. Mit seinen insgesamt 803.104 Zugriffen wurde das ab dem 1. …

weiterlesen »

Mehrzweckhalle: “Lassen sie das”

Nächste Woche geht es im Stadtrat ans Eingemachte. Soll sich Geisenfeld mit dem Bau einer 3. Parzelle an der Errichtung einer Turnhalle beteiligen? Nur um sich so einen Zugriff auf den Ausbau als Mehrzweckhalle für ca. 10 Veranstaltungen pro Jahr zu sichern? Die Stadt müsste ca. 2,2 Millionen Euro investieren. Davon 2 Millionen, die sie nicht hat! Konnte man sich …

weiterlesen »

Mehrzweckhalle -Beharrungsvermögen kontra Schuldenfalle

“Das ist jetzt meine Fünfte Stadtratsperiode. Die Entscheidung über eine Beteiligung an der Mehrzweckhalle wird dabei meine schwerste Stadtratsentscheidung sein”. Mit dieser Aussage brachte Stadtrat Franz Wittmann seine Stimmungslage auf der Stadtratssitzung vom 20. Mai 2010 auf den Punkt. Angesichts eines magersüchtigen Stadtsäckels kommt der Wunsch von Bürgermeister Christian Staudter, sich mit einer “eigenen” Parzelle am Bau einer 3-fach-Turnhalle zu …

weiterlesen »

AKTUELL / 3-fach-Turnhalle – “Nichts über den Zaun brechen”

Aktuelles aus der Stadtratssitzung vom Donnerstag, 20.Mai 2010 Abstimmung über die 3-fach-Turnhalle verschoben. Da eine Abstimmung “heute sehr knapp ausfallen könnte” so Bürgermeister Staudter in der heutigen Sitzung, wolle er heute “nichts über den ZAUN brechen” und die Abstimmung über den Bau des 3. Teils der Turnhalle (und die für ihn so wichtige Nutzung als Mehrzweckhalle) endgültig erst auf der …

weiterlesen »

Geisenfelder Haushalts-Kasino am 20. Mai ——– Kein Geld für 3-fach-Turnhalle

Viele bayerische Kommunen pfeifen -finanztechnisch gesehen- bereits aus dem letzten Loch. Geisenfelds Bürgermeister Christian Staudter möchte, allem Anschein nach, gerne mit pfeifen. Steht für ihn doch außer Frage, trotz dabei absehbarer Verschuldung, in eine überflüssige 3-fach-Turnhalle zu investieren, für die es aus Geisenfelder Sicht keinerlei Bedarf gibt. // Es waren beruhigende, die städtischen Steuereinnahmen beschönigende Zahlen die am 12. November …

weiterlesen »

Geisenfelder Pongraz Bier zur 700 Jahr Feier – Ein Bier, das über die Zunge tanzt

Für den Geisenfelder Braumeister Heimeran Pongraz war es ein langer Weg bis das erste “Braun-Bier” seinen Namen trug. Im Jahr 1589 abkommandiert aus dem Benediktinerkloster Geisenfeld zum Bau des “Braunen Hofbräuhauses” in München, ab 1591/92 dessen erster Braumeister, bis zum “Geisenfelder-Pongraz-Bier” im Jahr 2010, anlässlich Geisenfelds 700 Jahrfeier der Marktrechte, dauerte es über 400 Jahre. Gebraut wurde das “Pongraz-Bier” in …

weiterlesen »

Zwei Kriegsschiffe und ein Goldschatz

Dieser Beitrag wurde bisher x aufgerufen. Ein Gastartikel von Beate KREIS-NÜCKEN / Militäreinsätze, Flussboote und vergrabenes Gold, sind das nicht eher die Zutaten zu einem Abenteuerfilm? Was hat das alles mit einem Museum in unserer nächsten Umgebung, in Manching, zu tun? Museen sind Orte, in denen alter Plunder ausgestellt wird. Jeder weiß, man muss Respekt haben vor dem Gerümpel, weil …

weiterlesen »